Zum Inhalt springen

Satire

Bad Regina von David Schalko

Bad Regina von David Schalko

Ich hatte mich sehr auf dieses Buch gefreut. Als ich es dann als Leseexemplar angeboten bekommen habe, da habe ich ohne Bedenken ja gesagt.. „Bad Regina“ von David Schalko versprach ein gesellschaftskritischer und mit Satire gespickter Roman zu werden…
Der Klappentext hat mich darauf eingestimmt:

Eine bitterböse und urkomische literarische Fantasie über den Untergang Europas

Weiterlesen »Bad Regina von David Schalko

Rezension, Buchbesprechung zu „Die Kakerlake“ von Ian McEwan

Die Kakerlake von Ian McEwan

Es gibt Bücher, da hört man den Titel und denkt sich: was möchte mir der Autor denn damit sagen?
So ist es mir mit „Die Kakerlake“ von Ian McEwan ergangen. Möchte er über das Leben einer Kakerlake schreiben? Will er mir erklären, warum eine Kakerlake viel widerstandsfähiger ist als der Mensch? Will er etwas von Schwarmintelligenz erzählen?

Nein und doch ja – aber es ist so anders als man denkt. Und man kann die aktuelle Situation, die im britischen Parlament herrscht hervorragend in diesem Buch wieder finden, bis auf die Sache mit den Kakerlaken.
Wobei… wer weiß es was in den Köpfen/Körpern der Menschen vorgeht? Weiterlesen »Die Kakerlake von Ian McEwan

…und zur Apokalypse gibt es Filterkaffee: Dinge, von denen ich nichts verstehe, über die ich aber trotzdem schreibe von Micky Beisenherz

…und zur Apokalypse gibt es Filterkaffee:

«Es gibt Dinge, die mir auffallen. Mich teilweise sogar aufregen. Und da ständig die Impulskontrolle klemmt, müssen sie wohl raus. Mein religiöses Symbol ist das Fadenkreuz. Die Rasierklinge ist mein Dancefloor. Und soeben juckt es wieder in den Füßen.»
Unter diesem Motto stehen die sehr erfolgreichen Kolumnen, die Micky Beisenherz, medialer Tausendsassa, im Stern veröffentlicht – und nicht selten sorgen seine Alltagsbetrachtungen, Provokationen und messerscharfen Analysen für Aufruhr. Und genau so soll es auch sein – Beisenherz versteht es, die Klaviatur der sozialen Medien meisterhaft zu spielen.
(rowohlt)

Weiterlesen »…und zur Apokalypse gibt es Filterkaffee: Dinge, von denen ich nichts verstehe, über die ich aber trotzdem schreibe von Micky Beisenherz

Kurzmeinung: Quality Land von Marc-Uwe Kling

Klappentext:

Willkommen in QualityLand, in einer nicht allzu fernen Zukunft: Alles läuft rund – Arbeit, Freizeit und Beziehungen sind von Algorithmen optimiert. Trotzdem beschleicht den Maschinenverschrotter Peter Arbeitsloser immer mehr das Gefühl, dass mit seinem Leben etwas nicht stimmt. Wenn das System wirklich so perfekt ist, warum gibt es dann Drohnen, die an Flugangst leiden, oder Kampfroboter mit posttraumatischer Belastungsstörung? Warum werden die Maschinen immer menschlicher, aber die Menschen immer maschineller? Marc-Uwe Kling hat die Verheißungen und das Unbehagen der digitalen Gegenwart zu einer verblüffenden Zukunftssatire verdichtet, die lange nachwirkt. Visionär, hintergründig – und so komisch wie die Känguru-Trilogie.

Weiterlesen »Kurzmeinung: Quality Land von Marc-Uwe Kling