Zum Inhalt springen

Frauenroman

Rezension, Buchbesprechung zu Ein Lied für Molly von Claudia Winter

Ein Lied für Molly von Claudia Winter

Ihr Lieben, es ist mal wieder soweit. Eine neue Besprechung zu einem Buch, das wir beide gelesen haben: “Ein Lied für Molly” von Claudia Winter.

In ihrem neuen Buch nimmt uns die Autorin mit nach Irland und wir dürfen Bonnie,  Josh und Robert auf eine Reise begleiten, die uns in den wundervollen Landstrich Connemara bringt.
Habt Ihr Lust zu erfahren, was wir beide über “Molly” denken?Weiterlesen »Ein Lied für Molly von Claudia Winter

Buch des Monats Dezember 2020, Lesehighlights des vergangen Monats

Buch des Monats Juni 2020

Sommer, Sonne, Sonnenschein…in knapp 6 Monaten ist schon Weihnachten und auch dieses Jahr vorbei.
Okay, das mit dem Dichten überlasse ich dann doch lieber den Profis *lach
Aber im Ernst, die Zeit rennt. Der Juni ist vorbei…somit also Halbzeit. Unser Alltag ist seit rund 4 Monaten irgendwie zwischen den Stühlen und hängt in den Seilen, aber unsere Leselust bleibt uns zum Glück nach wie vor erhalten. Daher gibt es heute wieder Das Buch des Monats Juni 2020 von uns beiden!

Wir sind mit Büchern von Frankreich nach Portugal gereist, haben Rom unsicher gemacht, Diamanten der Liebe in San Francisco entdeckt, mehr über Achtsamkeit gelernt und vieles Mehr. Aber was war unser Higlight?

Weiterlesen »Buch des Monats Juni 2020

Rezension, Buchbesprechung zu Wie sagt man ich liebe dich von Claudia Winter

Wie sagt man ich liebe dich von Claudia Winter

Herzlich Willkommen bei Winti-Tours!
Nachdem Claudia Winter in ihren letzten Büchern nach Italien, Schottland, Bretagne und Provence entführte. Lädt sie 2020 nach Paris und Lissabon ein – inklusiver kleiner Zeitreise. Wer die Romane von Claudia kennt, weiß selbstredend, dass auch für das kulinarische Wohl gesorgt ist und es zahlreiche delikate Rezepte gibt. Willkommen bei „Wie sagt man ich liebe dich“ von Claudia Winter

Also kommt, packt euren imaginären Koffer und lasst und auf die Reise gehen!

Weiterlesen »Wie sagt man ich liebe dich von Claudia Winter

Rezension, Kurzmeinung zu Maike, Martha und die Männer von Birgit Schlieper

Maike, Martha und die Männer von Birgit Schlieper

Ein Wohlfühlbuch.
Ein Buch, das man herrlich lesen kann und einen auf eine großartige Reise mitnimmt.
„Maike, Martha und die Männer“ von Birgit Schlieper hat uns für die Zeit des Lesens komplett aus dem Alltag gerissen!

Mal wieder ein Buch, das wir beide gelesen haben:

Birgit Schlieper ist hier wirklich ein toller vergnüglicher Wurf gelungen und das sagen wir beide!

Weiterlesen »Maike, Martha und die Männer von Birgit Schlieper

Buchbesprechung, Rezension, Kurzmeinung zuDie Stille der Savanne von Heike Franke

Die Stille der Savanne von Heike Franke

Ich habe Heike Frank vor einiger Zeit kennen gelernt durch Ihren Polit-Thriller Null Line und habe diesen gerne unterstützt, denn mir hat er wirklich gut gefallen, gerade auf Grund der Aktualität.  Dann erreichte mich im Oktober eine Mail, ob ich mir auch vorstellen könnte Ihren neuen Roman zu lesen. Es wäre aber kein Thriller und auch so weit weg von dem Genre, wie es nur ginge. Ich hatte schon Interesse, aber keine Zeit ihn bis zur Veröffentlichung zu lesen… Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wie groß meine Freude war als ich ein paar Tage später den Briefkasten geöffnet habe und dort eine Printausgabe von „Die Stille der Savanne“ von Heike Franke gefunden habe.

Und es ist signiert und dabei lag noch ein Brief – nur für mich. Ich kann nur sagen: Ich grinse immer noch!

Jetzt habe ich es endlich gelesen und kann Euch sagen, dass es sich lohnt über den Tellerrand hinaus zu gucken und seinen Wohlfühlbereich zu verlassen, denn man kann dabei wirklich tolle Schätze entdecken…Weiterlesen »Die Stille der Savanne von Heike Franke

Besprechung zu Das Honigmädchen von Claudia Winter

Das Honigmädchen von Claudia Winter – Zwei Meinungen, ein Buch

Zwei Meinungen – ein Buch

Wie Ihr sicherlich wisst, sind unsere Lesevorlieben sehr unterschiedlich und Überschneidungen ergeben sich eigentlich nie, oder besser fast nie. Das schafft tatsächlich bisher nur die Autorin Claudia Winter. Mit Ihren Büchern fesselt und begeistert sie uns zwei. Daher werdet Ihr in diesem Beitrag tatsächlich die Meinungen von uns beiden zu diesem wundervollen Buch finden.
Aber worum geht es eigentlich in “Das Honigmädchen”:

Die alleinerziehende Camilla kämpft an allen Fronten: Täglich muss sie sich im väterlichen Delikatessenhandel beweisen, während ihre fünfzehnjährige Tochter Marie gegen sie rebelliert. Und dann wird sie auch noch nach Südfrankreich geschickt, um mit einer Honigmanufaktur zu verhandeln – im Gepäck das tobende Mädchen und ihren nervtötenden Nachbarn, der sich ihnen spontan angeschlossen hat. Kein Wunder, dass sich das pittoreske Bergdorf Loursacq zunächst als wenig heilsam für die angespannten Gemüter erweist. Doch Camilla krempelt die Ärmel hoch – und lernt zwischen Tomatenstauden, Rebstöcken und Olivenbäumen, dass die guten Dinge im Leben erst dann auf zarten Flügeln herbeifliegen, wenn man bereit für sie ist …
Quelle: Randomhouse

Was sich hier anhört wie ein Liebesroman ist doch so viel mehr, aber lest doch selber was wir dazu sagen.

Weiterlesen »Das Honigmädchen von Claudia Winter – Zwei Meinungen, ein Buch