Der Ring des Lombarden von Petra Schier

Jeder von uns kennt dieses Phänomen, wo man das erste Buch einer Reihe liest und heiß und innig auf den Folgeband wartet. Man hibbelt und bebt voller Ungeduld. Tja, so ist es mir mit der Lombarden-Reihe von Petra Schier ergangen. Band 1 erschien Herbst 2017…und Band jetzt erschien (endlich) Band 2. Logisch, dass ich ihn lesen musste.
Doch worum geht es?

Köln im Mittelalter – aufregend, abwechslungsreich und gefährlich. Ein extrem spannender und hervorragend recherchierter Roman über eine starke Frau und schmutzige Geldgeschäfte im 15. Jahrhundert.
Köln, 1423. Der Tod ihres Mannes, des Lombarden Nicolai Golatti, hat Aleydis de Bruinker zu einer sehr jungen und sehr reichen Witwe gemacht. Und zu einer Frau mit vielen Feinden: Konkurrenten, die sie als unfähig verleumden, die geerbte Wechselstube zu führen. Angeblich ehrenwerte Männer, die an die Mitgift ihrer Mündel wollen. Und eine unsichtbare Bedrohung aus der Schattenwelt, dem Netz aus Intrigen und Erpressung, das ihr Mann zu Lebzeiten gewoben hat. Als ein Brandanschlag auf Nicolais Mörderin die Stadt erschüttert, muss Aleydis etwas tun, das ihr überhaupt nicht behagt: Gewaltrichter Vinzenz van Cleve um Hilfe bitten, den Mann, der ohnehin schon zu viel Platz in ihren Gedanken einnimmt …
(Quelle: Rowohlt Verlag)

Weiterlesen

Der Kuss des Spions von Connie Brockway

Jaja, auch wenn dieses Cover nicht zwingend typisch anmutet ist dies dennoch ein Nackenbeisser. Zwar einer fernab der feinen Salons und prachtvollen Bälle…aber dazu dann später mehr.

Ganz auf sich allein gestellt, sieht Kate nur einen Ausweg für sich und ihre Schwestern, um dem Armenhaus zu entkommen: die weite Reise nach Schottland. Dort, hofft sie, wird der reiche Marquis of Parnell sich ihrer annehmen. Doch der Weg in die Highlands ist nicht ohne Gefahren. Als Raufbolde sie in einer Taverne angreifen, eilt ihr Kit MacNeill zur Hilfe und bietet Kate an, sie zum Schloss des Marquis zu begleiten. Zögernd legt sie ihr Schicksal in die Hände des geheimnisvollen Schotten – und erlebt an seiner breiten Schulter das Erwachen sinnlicher Sehnsucht.

Weiterlesen

Blackbird von Matthias Brandt

Rezension, Buchbesprechung zu Blackbird von Matthias Brandt

Vor einiger Zeit habe ich eine Mail vom KiWi Verlag bekommen mit den Frühjahrserscheinungen 2020. Wie es sich für einen „Bücherwurm“ gehört habe ich natürlich gleich gestöbert und mir auch ein oder zwei Titel ausgesucht, aber dazu werdet Ihr zum Erscheinungstermin der Taschenbücher mehr von mir hören… Allerdings hat auch ein aktuelles Buch meine Aufmerksamkeit erregt, nämlich „Blackbird“ von Matthias Brandt. Und kein Wort von dem was mir versprochen wurde war gelogen!

Was soll ich sagen?
Ach lest doch einfach selber, was mich bei Blackbird erwartet hat und warum ich hier schon sage: LEST DAS BUCH!

Weiterlesen

Buch des Monats Januar 2020

Es wird wieder Zeit für unsere Lesehighlights nämlich „Buch des Monats Januar 2020“

Schon der Sänger Marteria  stellte es treffend in seinem Lied “Sekundenschlaf” fest:

Tick Tack Tick Tack
Zeit is’ knapp
Du bist gehetzt weil die Uhr dir Beine macht
Halt nich’ fest, sieh nich’ hin
Wenn dir Sand durch die Finger rinnt
Tick Tack Tick Tack
Zeit is’ knapp

Der längste, dunkelste und tristeste Monat des Jahres ist rum.  Der Januar ist Geschichte und das neue Jahr ist im weitesten Sinne dem Alltagstrott anheim gefallen.

Die viel gelobten neuen Vorsätze sind schon im Sande verlaufen, die ersten Bücher sind gelesen oder gehört, also wollen wir doch mal schauen, was unsere Highlights im Januar waren.

Neugierig? Eins können wir Euch verraten: Viel weiter können die Highlights nicht auseinander liegen, als diesen Monat…

Weiterlesen

Das flüssige Land von Raphaela Edelbauer

Rezension, Buchbesprechung zu Das flüssige Land von Raphaela Edelbauer

Es gibt Bücher, die startet man und denkt sich: Wow, das ist etwas sperrig zu lesen. So ist es mir mit “Das flüssige Land” von Raphaela Edelbauer ergangen.

Es gab Momente, in denen ich das Buch entnervt in die Ecke gelegt habe und dachte: Nö, das  bekommst Du nie fertig… Doch irgendwie hat es mich nicht losgelassen und ich wollte doch wissen was es mit Groß-Einland auf sich hat.

Ein Buch, das mich viel Konzentration gekostet hat und auch tatsächlich Duchhaltevermögen und doch habe ich es bis zur letzten Seite gelesen. Warum und ob es mir im Ganzen gefallen hat? Tja… dafür beginnen wir doch erstmal mit dem eigentlichen Inhalt. Weiterlesen

Entführung in die Highlands der Liebe von Stephanie Laurens

Hibbel hibbel – das Finale der ersten drei Cynster-Schwestern!

Voller Hoffnung legt Angelica das Collier an, das bereits ihren zwei Schwestern Glück beschert hat. Sie spürt es genau: Heute wird sie ihrem Schicksal, ihrem zukünftigen Ehemann begegnen! Und in der Tat: Kaum auf dem Ball angekommen, fällt ihr Blick auf einen hochgewachsenen Gentleman, von dem sie die Augen nicht mehr abwenden kann. Nur zu gern gewährt sie ihm den Wunsch, mit ihm durch den nächtlichen Garten zu spazieren. Doch kurz darauf stockt ihr der Atem: Ihr mysteriöser Verehrer entpuppt sich als niemand anderes als Dominic, Earl of Glencrea, der bereits ihre beiden älteren Schwestern verfolgte. Welche dunklen Absichten hegt dieser geheimnisvolle Schurke…

Weiterlesen