Miss Antonia und die Söhne Seiner Lordschaft von Laura Gambrinus

Englands Südküste, 1825
Antonia Elridge wächst zusammen mit den Söhnen des Viscounts Wilderforce auf. Obwohl sie nur die Tochter des Verwalters ist, wird die unbeschwerte Freundschaft der Kinder geduldet. Mit dem Eintritt ins Erwachsenenalter entwickelt sich jedoch eine starke Rivalität zwischen den ungleichen Brüdern.
Geoffrey spürt, dass sich Antonia zu seinem jüngeren Bruder Darius hingezogen fühlt, aber auch er selbst hat Gefühle für sie entwickelt. Um über seine unerwiderte Liebe hinwegzukommen, nimmt er an einer Expedition nach Ägypten teil. Doch als er sieben Jahre später zurückkehrt, werden vergessen geglaubte Erinnerungen und die alte Rivalität zu seinem Bruder wieder wach.
Aber wie steht die noch immer unverheiratete Antonia heute zu Darius? Kann Geoffrey das Herz der lebensfrohen jungen Frau vielleicht doch für sich gewinnen?
Dass Geoffrey eine Schiffsladung gestohlener Kunstschätze verbirgt, macht die Situation nicht eben einfacher. Er verfolgt damit ein hehres Ziel, aber heiligt der Zweck immer die Mittel?
Und was wird geschehen, wenn sein Bruder Darius davon erfährt?
(Quelle: amazon.de)

Weiterlesen

…und zur Apokalypse gibt es Filterkaffee: Dinge, von denen ich nichts verstehe, über die ich aber trotzdem schreibe von Micky Beisenherz

…und zur Apokalypse gibt es Filterkaffee:

«Es gibt Dinge, die mir auffallen. Mich teilweise sogar aufregen. Und da ständig die Impulskontrolle klemmt, müssen sie wohl raus. Mein religiöses Symbol ist das Fadenkreuz. Die Rasierklinge ist mein Dancefloor. Und soeben juckt es wieder in den Füßen.»
Unter diesem Motto stehen die sehr erfolgreichen Kolumnen, die Micky Beisenherz, medialer Tausendsassa, im Stern veröffentlicht – und nicht selten sorgen seine Alltagsbetrachtungen, Provokationen und messerscharfen Analysen für Aufruhr. Und genau so soll es auch sein – Beisenherz versteht es, die Klaviatur der sozialen Medien meisterhaft zu spielen.
(rowohlt)

Weiterlesen

Mehr als die Erinnerung von Melanie Metzenthin

Buchbesprechung, Rezension zu "Mehr als die Erinnerung" von Melanie Metzenthin

Melanie Metzenthin reist mit Ihrem aktuellen Roman “Mehr als die Erinnerung”  nach 1920 und nimmt uns als Leser mit auf das Gut Mohlenberg, das in der Umgebung auch “Der Irrenhof” genannt wird. Dort treffen wir auf Friederieke und Ihren Mann Bernhard, der aus dem 1. Weltkrieg zurückgekehrt ist mit einer schweren Kopfverletzung. Aber wir finden hier keinen Liebesroman im klassischen Sinne, sondern einen waschechten Spannungsroman. Wir begleiten Friederieke, die sich liebevoll um die Patienten kümmert und erleben, wie sehr ein einziger Zwischenfall, das Verhältnis der Außenwelt zu den “Irren” verändert.

Ihr seid neugierig, was passiert und worum es geht, dann folgt mir doch in die Welt rund um Mord, Geheimnisse, Geltungsdrang aber auch Hingabe, Liebe und Freundschaft…

Weiterlesen

Das Labyrinth des Blutes von Alex Thomas

Buchbesprechung, Rezension zu Das Labyrinth des Todes von Alex Thomas

Es gibt Autoren, oder hier sogar ein Autoren-Ehepaar, die entdeckt man sehr spät für sich. So ist es mir mit Alex Thomas ergangen und daher war ich sehr gespannt, als mir die beiden Ihr Buch angeboten haben als Leseexemplar. “Das Labyrinth des Blutes” von Alex Thomas war für mich schon vom Titel her absolut vielversprechend.

Ich habe diesen Teil gelesen ohne Band 1 zu kennen und muss sagen, dass es ohne Probleme möglich ist, da die Bücher in sich abgeschlossen sind, aber wie immer gilt: Die Entwicklung kann man nur erkennen, wenn man alle Teile liest, daher werde ich sicherlich auch noch den 1. Teil um Paula lesen…
Aber jetzt möchte ich Euch erstmal mitnehmen zu Ghost, ein Killer, der einem als Leser tatsächlich nicht unsympathisch ist… Warum?
Ihr wollt es wissen, dann klickt Euch rein und erfahrt worum es in dem Buch geht.
Weiterlesen

Redwood Love (3) Es beginnt mit einer Nacht von Kelly Moran

Wie Hund und Katz

Tierarzt Drake O’Grady ist in Redwood aufgewachsen. Dieser kleine Ort an der Küste von Oregon ist sein Zuhause, hier hat er die schönsten, aber auch die schlimmsten Erfahrungen seines Lebens gemacht. Zoe Hornsby stand ihm dabei immer zur Seite. Sie ist die wichtigste Person in seinem Leben, auch wenn sie ihn öfter zur Weißglut bringt, als er zählen kann. Sie raubt ihm einfach den Verstand. Sodass er etwas vollkommen Verrücktes tut. Wie Zoe zu küssen…

Ein Ort zum Wohlfühlen, drei Tierärzte zum Verlieben.
(audible.de)

Weiterlesen