Die Geschichte eines Lügners von John Boyne

Die Geschichte eines Lügners von John Boyne, Rezension, Buchbesprechung

Der Ire John Boyne ist seit dem Roman „Der Junge im gestreiften Pyjama“ extrem bekannt und gehört zu den renommiertesten zeitgenössischen Autoren.  Mit dem neuen Werk liefert er auf gewohnt hohem Niveau eine unfassbare Geschichte rund um den Protagonisten Maurice Swift.
„Die Geschichte eine Lügners“ von John Boyne ist wohl einer der Romane, den die Leser sich sehnlichst herbeigewünscht haben. Mehr als ein halbes Jahr hat sich der Termin bis zur finalen Veröffentlichung verschoben. Aber eins kann ich an dieser Stelle sagen: Das Warten hat sich gelohnt.

Dieses Buch nimmt uns mit durch das Leben eines sehr ambitionierten Mannes, der nur ein Ziel verfolgt: Ein bekannter und gefeierter Schriftsteller zu werden koste es was es wolle! Weiterlesen

Elmet von Fiona Mozley

Kurzmeinung, Rezension zu Elmet von Fiona Mozley

Ein Buch über eine doch (für mein Empfinden) dysfunktionale Familie, die in den Wäldern von England lebt und einfach nur in Ruhe ihr Dasein haben will.
Elmet von Fiona Mozley ist ein langsames Buch über Familie, Liebe und Loyalität bis zum bitteren Ende… Weiterlesen

Kill Run Die von Schaub und Olden

Kurzmeinung, Rezension zu Kill Run Die von Schaub und Olden

Alexander Schaub ist mir bereits ein Begriff, denn von ihm habe ich „Die Engelmacher Trilogie“ gelesen, Martin Olden kenne ich als Autor bisher nicht. Gemeinsam haben diese beiden aber jetzt Ihre Hauptprotagonisten auf uns los gelassen unter dem Titel „Kill Run Die“ von Schaub und Olden.  Privatdetektiv Tom Martini und Bernd Steiner kennen sich bereits und sind sich nicht wohl gesonnen, jetzt kommt alles darauf an, dass sie miteinander ermitteln und zusammen arbeiten, denn erneut gibt es eine Reihe von Morden in Frankfurt und beide sind involviert. Weiterlesen

Buch des Monats Dezember 2020

Buch des Monats Dezember 2020, Lesehighlights des vergangen Monats

Dieses doch sehr außergewöhnliche Jahr neigt sich dem Ende entgegen und wir beschließen mit diesem Beitrag Buch des Monats Dezember 2020  dann auch dieses Kapitel.

Ein letztes mal für dieses Jahr erscheint der Beitrag zu unseren Lesehighlights.

Während Tii gelesen hat wie “eine Wilde” hat Ana mehr vor sich hin geschmökert und eher das Tempo einer Schnecke vorgelegt…
Aber gelesen wurde und daher präsentieren wir Euch heute auch die Highlights Weiterlesen

Der Spuk von Beacon Hill von Ambrose Ibsen

Kurzmeinung, Rezension zu Der Spuk von Beacon Hill von Ambrose Ibsen

Ich wollte mal wieder etwas lesen, dass mich gruseln lässt. Etwas, das mir Gänsehaut bereitet… Festa als Garant für Horror und Gruselliteratur kam mir da gerade recht und so ist “Der Spuk von Beacon Hill” von Ambrose Ibsen bei mir eingezogen… Eine Geschichte, bei der die Spukgestalt “Madenmutter” genannt wird war genau mein Fall!

Eine Geschichte in einem Haus, in dem es spukt und von dem es unzählige Legenden gibt… Ein Spukhaus, das Jugendliche herausfordert… Zwei kommen unbeschadet raus, die dritte wird von dem Geist tyrannisiert – der Albtraum hat damit gerade erst begonnen. Weiterlesen