Save me von Mona Kasten

Save me von Mona Kasten Rezension

2022 steht unter dem Sternchen “Buddy-read-Bingo”. Mit ein paar Leutchen habe ich mich also zusammen getan und gemeinsam lesen wird Bücher, die eher untypisch für unser Beuteschema sind. Okay, “SAVE ME” von Mona Kasten ist nun nicht wirklich ungewöhnlich für mich, aber für die anderen – versprochen. Dennoch hätte ich mich wahrscheinlich nicht so bald schon an dieses Buch gewagt, was ich sicherlich bereut hätte.

Willkommen im Maxton Hall College.

Wer Rang, Namen und / oder Geld hat, schickt seine lieben Kinderlein hierher. Diese Schule gilt als Englands Talentschmiede für künftige Oxfordabsolventen.
Oxford – der Lebenstraum von Ruby Bell. Seit frühester Kindheit will sie schon in Oxford studieren, also in etwa seit jener Zeit, wo andere Kinder Astronauten, Rennfahrer, Ärzte oder Feuerwehrleute werden wollen, wollte sie nur nach Oxford. Und für diesen Traum tut sie fast alles. Als sie also das große Glück hat ein Stipendium für genau dieses College zu bekommen, ist ihr klar, dass das viel Arbeit bedeuten wird. Keine Zeit für Jungs, Party oder Tratsch. Für sie heißt es lernen, lernen und noch mehr lernen.

Sie ist nahezu unsichtbar für ihre Mitschüler, weil sie unterhalb ihres Radars unterwegs ist. Doch dann erwischt sie eine Schulkollegin beim tete-a-tete und steht urplötzlich im Scheinwerferlicht des Interesses von James Beaufort (der Bruder der Schulkollegin). Ein Umstand, der Ruby nicht wirklich schmeckt und ihren Stresslevel auf eine neue Ebene hebt.

James Beaufort ist alles, was Ruby hasst. Arrogant, kalt, überheblich und manipulativ. Doch je mehr Zeit sie miteinander verbringen, desto mehr blickt Ruby hinter die Fassade oder täuscht sie sich?

Sagen wir es mal so, ich bin genauso schlau wie Ruby – denn “Save me” endet mit einem ziemlich fiesen Cliffhanger. Ergo muss ich wohl demnächst dringend shoppen gehen 🙂

Doch generell gefiel es mir echt gut. Zumal der “Bettsport” hier erfrischend wenig ist und auch sehr spät überhaupt zum Tragen kommt.
Eine wundervolle Geschichte über Lebenswege, -träume und der großen Frage “was will ich?”. Während Ruby in all ihren Entscheidungen von ihren Eltern unterstützt und bestärkt wird, wird James von seinen eingeschränkt, manipuliert und eher mit der Peitsche auf dem gewünschten Kurs gehalten. Dabei spielen die Wünsche von James und seiner Schwester keine Rolle. Hier wird alles streng geplant und nichts dem Zufall überlassen. Sei es die Wahl der Kleidung, Freunde, Berufswünsche oder ähnliches, das Wort / der Wille der Beauforts wiegt hier weitaus mehr als die des Einzelnen.

4 von 5 Sternchen von mir.

(c) LYX Egmont

(c) LYX Egmont

Sie kommen aus unterschiedlichen Welten.
Und doch sind sie füreinander bestimmt.

Geld, Glamour, Luxus, Macht – all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß – etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James – und ihr Herz – schon bald keine andere Wahl …

LYX; 31. Aufl. 2018 Edition (23. Februar 2018)
Deutsch
Taschenbuch ‏ : ‎ 416 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 3736305567
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3736305564
Lesealter ‏ : ‎ 16–17 Jahre
Originaltitel ‏ : ‎ Maxton Hall 1

 

Loading Likes...
Abonnieren
Benachrichtige mich bei:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments