EXODUS von Astrid Schwikardi

Rezension, Kurzmeinung zu EXODUS von Astrid Schwikardi

Die Kölnkrimis haben einen weiteren Teil: “EXODUS” von Astrid Schwikardi! Die Autorin erzählt neben dem spannenden Fall auch die Geschichte von Mark Birkholz weiter.

Ich habe lange gewartet auf die Fortsetzung und bin schlichtweg begeistert! Astrid Schwikardi beweist mit Ihrem dritten Teil Ihr Können und hat hier großartig abgeliefert.

Neugierig geworden?

 

Mark Birkholz, kann den Mord an seiner Schwester einfach nicht ruhen lassen. Als die ehemals beste Freundin seiner Schwester plötzlich verschwunden ist und die Mutter dieser Freundin unter merkwürdigen Umständen zu Tode kommt, glaubt er an eine Verbindung zwischen dem Mord an seiner Schwestern und den aktuellen Geschehnissen und startet eine Ermittlung.
Gehört alles zusammen? Steckt ein Mörder hinter all dem? Wird Mark dem seelischen Druck standhalten, wenn er in diesem Fall ermittelt, den er persönlich nie überwunden hat?

Ich gebe Euch hier mal Auszüge der Konversation wieder, die ich mit Astrid hatte zu dem dritten Teil, damit Ihr einen Eindruck von meiner Meinung beim und nach demLesen bekommt:

Ich: Wooow, großartige Story und genial umgesetzt.

….

Ich: Ich wäre so schnell nicht auf *piiiieeeep* als Täter gekommen. (Ich habe ein paar sehr unschöne Beschimpfungen losgelassen in Bezug auf den Mörder) Sorry Astrid, aber das musste raus.

Astrid: Im Ernst, du hast nicht auf *piiieeeep* getippt? Wunderbar, dann bin ich vollends beruhigt, wenn man nicht so schnell auf wahren Mörder kommt.

Ich: Ich bin schwer begeistert und haben den dritten Teil absolut genossen.

Danach kamen ein paar Internas, die ich Euch hier nicht erzählen kann aber es hat mir noch ein “WTF” entlockt… (Vielleicht an anderer Stelle dazu mal mehr.)

Astrid schafft es auf unter 300 Seiten eine auf den Punkt gebrachte Geschichte zu schreiben, die alles enthält was wichtig ist. Die Entwicklung der Figuren ist spürbar. Es gibt keinen überflüssigen Satz, keine unnötigen Exkurse sondern nur eine spannende, gut geschriebene Story, die mich als Leser an die Seiten gefesselt hat.

Ich möchte Euch gerne die komplette Reihe ans Herz legen:

UTERUS Ein Köln Krimi von Astrid Schwikardi
ANIMUS Ein Köln Krimi von Astrid Schwikardi
und jetzt den dritten Teil: EXODUS von Astrid Schwikardi.

Ich bin auch nach ein paar Tagen noch so begeistert von dem dritten Teil, wie direkt nach dem Lesen von daher: Absolute Leseempfehlung für diese Story!

Buchinformation:
Rezension, Kurzmeinung zu EXODUS von Astrid Schwikardi

(c) mainbook

Einige Jahre sind mittlerweile seit dem brutalen Mord an seiner Schwester Patricia vergangen. Und noch immer gibt sich Kriminalhauptkommissar Mark Birkholz die Schuld an ihrem Tod, nachdem er bei den damaligen Ermittlungsarbeiten einen folgenschweren Fehler begangen hat. Nach außen hin scheint er sein Leben wieder in den Griff bekommen zu haben, als plötzlich die frühere Freundin seiner Schwester, Aurelia Vreede, nach einem abendlichen Spaziergang mit ihrem Freund spurlos verschwindet. Schon wenige Tage darauf taucht allerdings ein Brief von Aurelia auf, in dem sie ausdrücklich darum bittet, nicht nach ihr zu suchen. Die Neugierde des Kölner Ermittlers ist geweckt. Unverzüglich stellt er private Nachforschungen an, die zuerst im Sande verlaufen. Als allerdings Aurelias Mutter kurz darauf auf einem Eventschiff unter rätselhaften Umständen ums Leben kommt, steht für ihn fest, dass hinter den rätselhaften Todesumständen und Aurelias Verschwinden ein Zusammenhang bestehen muss. Kurzerhand leitet er die Ermittlungen ein.

(c) mainbook

MainBook Verlag
Erscheinungsdatum: 07.04.22
Taschenbuch ‏ : ‎ 280 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 3948987475
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3948987473

Auch als Ebook erhältlich

Loading Likes...
Abonnieren
Benachrichtige mich bei:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments