Das Herz des Highlanders von Janet Chapman

Anja kennt mich ja schon sehr gut. Denn ihr hatte ich seinerzeit das Buchschnäppchen zu verdanken. Denn ja, ich liebe Highlander, Zeitreisen und Schmonzetten.
Und somit war dieses Buch quasi wie für mich geschaffen. Aber ob es mich auch wirklich restlos von sich überzeugen und für sich gewinnen konnte, musste sich erst noch zeigen.

Wie schon eingangs gesagt. Man nehme ein wenig Magie, Zeitreisen, ein wenig Spannung und ganz viel Liebe und schon hat man eine Geschichte ganz nach meinem Geschmack – tja und Anfangs erschien es auch recht vielversprechend.

Klar, in großen Zügen wurde ich auch gut unterhalten und meine Erwartungen erfüllt, aber es gab dann doch diverse Punkte, die mich die Geschichte irgendwie versalzten. Es war einfach doch ein wenig zu viel, was dann verwirrend, gänzlich aus dem Nichts und total ablenkend war.

Und ich gestehe, dass ich bis zur letzten Seite den tieferen Sinn verschiedener Aspekte nicht wirklich verstanden habe. Industriespionage? Waffenindustrie? Ich habe noch jetzt ganz große Fragezeichen im Gesicht, wenn ich daran denke.

Es war im Gesamtpaket einfach dann doch sehr zusammengewürfelt, stockend und unrund. Daher von mir nur 4 von 5 Sternchen (und das auch mit gaaaanz viel Augen zu drücken).

Eine wilde Schönheit, gezähmt von den heißen Berührungen eines Highlanders

Bei einem Flugzeugabsturz über Maine gibt es nur zwei Überlebende: Die schöne Wissenschaftlerin Grace Sutter und den umwerfend charmanten Greylen MacKeage. Doch Greylen birgt ein unglaubliches Geheimnis: Er stammt aus dem 12. Jahrhundert – und ist auf der Suche nach seiner wahren Liebe durch die Zeit gereist! In der eisigen Wildnis lodert zwischen den beiden bald ungezügelte Leidenschaft …

ASIN ‏ : ‎ B00B5BFOUE
Herausgeber ‏ : ‎ Blanvalet Taschenbuch Verlag (30. Januar 2013)
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Dateigröße ‏ : ‎ 2159 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe ‏ : ‎ 416 Seiten

Loading Likes...
Abonnieren
Benachrichtige mich bei:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments