Schlafe, mein Mädchen von Jutta Maria Herrmann

Rezension, Buchbesprechung zu Schlafe mein Mädchen von Jutta Maria Herrmann

Vor langer Zeit bin ich auf meiner aller ersten Buchmesse gewesen. Privat, da gab es noch keinen Blog. Es gab aber eine verrückte Truppe, die sich über Facebook kennen gelernt hatte und die wollten sich in Frankfurt treffen. Zu dieser Truppe gehörte unter anderem auch Jutta Maria Herrmann, die ich damals kennen lerne durfte und wir haben uns von Anfang an wirklich gut verstanden und so kam es, dass ich natürlich auch ein Buch von ihr lesen “musste”.
Mein aller erster Roman von Jutta war “Hotline” und seit dem hat sie mich an der Angel. Ich mochte direkt ihren Stil, die Psychospiele und das unfassbar gute Ende!
Aber lange Rede – kurzer Sinn: Natürlich musste ich auch den neuen Psychothriller lesen:
“Schlafe, mein Mädchen” von Jutta Maria Herrmann

Du wirst als Mutter im Krankenhaus wach und ein Polizist will zu Dir… der Mann erzählt Dir, dass Dein Baby  vom Balkon gefallen ist und Du danach einen schlimmen Treppensturz hattest, den Du nur knapp überlebt hast.
Du schreckst aus einem Albtraum hoch und bist davon überzeugt, dass Du alles nur geträumt hast…  Aber Dein Baby ist nicht mehr da, Dein Partner verhält sich Dir gegenüber abweisend. Er reißt Dich aus allem raus, was früher Dein Leben war und isoliert Dich in einem Bungalow am Rande des Nichts. Willkommen im Leben 2.0 von Mark und Rina.

Jutta Maria Herrmann nimmt uns in Ihrem neuen Roman mit in den Albtraum aller Eltern: der Tod des eigenen Kindes an dem man auch noch Schuld tragen soll. Aber was ist, wenn Du als Mutter diese Geschichte nicht glauben kannst?
Während man Rina folgt weiß man als Leser an einigen Stellen nicht was wahr ist und was nicht. Es folgt ein Puzzlestück nach dem anderen und plötzlich bekommt man eine völlig andere Sichtweise auf die Geschichte.  War es doch kein Unfall?

Die Autorin führt uns auch in diesem Buch vor Augen, dass häufig der erste Eindruck trügt und man immer wieder mit den unglaublichsten Dingen rechnen muss  was Menschen antreibt eine Tat zu begehen.

Ich kann von mir sagen, dass ich die Lösung lange nicht habe kommen sehen. Ich hatte auf etwas völlig anderes getippt. An dieser Stelle möchte ich mich bei Jutta bedanken, der ich meine Version des Endes geschickt habe und die es mit viel Sinn für Humor aufgenommen hat.

Schlafe, mein Mädchen von Jutta Maria Herrmann hat mich komplett abgeholt und begeistert. Sie weiß einfach, wie man mit den Ängsten, Schrecken und Albträumen der Menschen spielen kann.

Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung für alle Freunde des Psychothrillers.

Natürlich gibt es bei uns auf dem Blog auch noch die Rezensionen zu anderen Büchern, hier exemplarische für Euch den Storyteller Award Gewinner 2019: Böse bist Du

Buchinformationen:
Buchbesprechung Schlafe, mein Mädchen von Jutta Maria Herrmann

(c) Jutta Maria Herrmann

Für Rina und Mark wird der schlimmste Alptraum aller Eltern grausame Realität. Ihre kleine Tochter Charlotte stirbt bei einem Unfall. Mit dem Umzug vor die Tore Berlins wollen die beiden einen Neuanfang wagen, doch der Tod ihres Kindes steht zwischen ihnen wie eine unüberwindbare Mauer. Als Mark beginnt, Rina von der Umwelt abzuschirmen und sich zunehmend in Lügen verstrickt, wird sie misstrauisch. Warum hat er alles vernichtet, was an ihre Tochter erinnert? Ist Mark wirklich der Mann, für den er sich ausgibt? Rina gräbt tiefer und was dabei ans Tageslicht kommt, droht ihr den Verstand zu rauben.
(c) Jutta Maria Herrmann

Mehr über die Autorin gibt es hier zu entdecken.

Jutta Maria Herrmann
 Independently published
Erscheinungsdatum: 03.01.2022
Taschenbuch ‏ : ‎ 315 Seiten
ISBN-13 ‏ : ‎ 979-8789463185
ASIN ‏ : ‎ B09P44VDPN (EBook)

Loading Likes...
Abonnieren
Benachrichtige mich bei:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments