Grenzfall-Ihr Schrei in der Nacht von Anna Schneider

Rezension, Buchbesprechung zu Grenzfall-Ihr Schrei in der Nacht von Anna Schneider

Mit der Krimireihe rund um Krammer und Jahn werden wir wieder mit ins Grenzgebiet Österreich-Deutschland genommen. “Grenzfall-Ihr Schrei in der Nacht” von Anna Schneider ist der zweite Teil der Reihe und schließt eigentlich nahtlos an Band eins an.

Willkommen in der Jachenau, dem Sonnental – auch wenn es dort ziemlich finster zugeht…

Als Leser schlägt man das Buch auf und ist mitten im Geschehen. Die Entführung der jungen Frau, die sich durch den Schnee zum Hof Ihrer Eltern “kämpft”.
Jahn und Ihr Kollege Huber ermitteln im Fall der verschwundenen Frau und bald wird aus der einen Person, zwei oder sogar drei…
Parallel ermittelt Krammer mit der Kollegin Szabo in Österreich ebenfalls im Fall von zwei verschwundenen Studentinnen.

Ist das alles Zufall, oder hängen die Fälle doch zusammen? Hat Krammer recht und die Spur zu einem alten Widersacher stellt sich als wahr heraus?

Lange verfolgt man als Leser die beiden Ermittlungsstränge parallel und rätselt mit, was dahinter stecken könnte, bzw. wer dahinter stecken könnte. Neben der eigentlichen Ermittlung kommt es hier zu einer Weiterentwicklung der Protagonisten. Daher empfiehlt es sich auch den ersten Teil zu lesen, damit man den kompletten Zusammenhang hat. Für mich ist der Anteil Arbeit und Privatleben hier ideal und beides macht den Reiz des Buches aus. Gekonnt webt die Autorein das Netz und fängt uns ein. Der Schauplatz in der Jachenau in Kombination mit dem Schneechaos trägt sein nötiges dazu bei, dass man ab und an ein beklemmendes Gefühl bekommt.

Der Schreibstil von Anna Schneider ist flüssig und sehr angenehm zu lesen. Die Autorin nimmt einen während des Lesens an die Hand und führt einen durch die Landschaft und den Fall. Man kommt als Leser direkt gut in die Geschichte rein und die Neugier wird geweckt. Der Plot ist gut ausgearbeitet und die beiden Stränge laufen an einem Punkt perfekt zusammen.  Was man eventuell etwas bemängeln könnte, ist die längere Zeit, in der es keine Ermittlung gibt mit Jahn + Krammer. Allerdings ist dies der Gesamtsituation der beiden geschuldet.

Das Ende…ist da und doch nicht ganz da. Es lässt uns mit Vorfreude auf den nächsten Band zurück. Der zweite Teil ist für mich eine gelungene Fortsetzung und ein wirklich guter Krimi, der zu überzeugen und zu unterhalten weiß.

Eine klare Leseempfehlung von meiner Seite für “Grenzfall-Ihr Schrei in der Nacht” von Anna Schneider

Wer jetzt neugierig ist, der kann hier ins Buch hineinlesen.

Buchinformationen:
Rezension, Buchbesprechung zu Grenzfall-Ihr Schrei in der Nacht von Anna Schneider

(c) Fischer Verlage

Sie könnten unterschiedlicher nicht sein und müssen doch gemeinsam einen Mörder jagen – der zweite Fall für das deutsch-österreichische Ermittlerteam Alexa Jahn und Bernhard Krammer
Nichts geht mehr in der Grenzregion Karwendel, heftige Schneefälle bringen über Nacht alles zum Erliegen. Mitten im Chaos verschwindet in der Jachenau eine junge Frau auf dem Weg zu ihrem Elternhaus. In Innsbruck kommt es zu einem Zwischenfall in einem Studentenwohnheim, zwei Studentinnen werden seither vermisst.
Alexa Jahn und Bernhard Krammer haben alle Mühe, unter den erschwerten Bedingungen grenzübergreifend zusammenarbeiten, als zwei weitere Vermisstenmeldungen eingehen. Ein Zufall ist nun ausgeschlossen, die Fälle müssen zusammenhängen.
Bald beschleicht Bernhard Krammer eine ungute Ahnung, er fühlt sich an einen alten Fall erinnert. Doch noch bevor er Alexa Jahn einweihen kann, macht sie einen folgenschweren Fehler.

(c) Fischer Verlage

ISBN: 3596705460
EAN: 9783596705467
Kriminalroman.
FISCHER Taschenbuch
Erscheinungsdatum: 28.02.22
Taschenbuch, 422 Seiten

Auch als Ebook und Hörbuch erhältlich

Loading Likes...
Abonnieren
Benachrichtige mich bei:
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Andrea Grasberger
23/02/2022 7:07

Dieses Buch habe ich verschlungen. Ich bin da ganz bei Euch. Teil 1 fand ich schon klasse und jetzt warte ich darauf das es weitergeht.