Jenseits des Kaps von Joyce Summer

Kurzmeinung, Buchbesprechung zu Jenseits des Kaps von Joyce Summer

Ein Krimi, der uns als Leser nach Südafrika entführt. Mit “Jenseits des Kaps” von
Joyce Summer halten wir den zweiten Fall von Pieter Strauss und seinem Team in Händen, den man auch ohne Vorkenntnisse  lesen kann.  Ein Buch, das bei mir gleich mehrere Seiten zum Klingen gebracht hat…

Neugierig, dann folgt mir doch ins beschauliche Elgin Tal…

Das Verhältnis von Pieter Strauss und seinem Vater ist im besten Fall als angespannt zu bezeichnen und er bleibt der Farm lieber fern. Allerdings bringt es der Umstand mit sich, dass sein Vater wegen Mordverdacht festgenommen wird und er sich gezwungen sieht auf die Farm zu kommen und nicht nur dem Vater zu helfen den Kopf aus der Schlinge zu ziehen, er muss auch den wirklichen Mörder finden.

Aber was einfach aussieht stellt sich als verwickelter Fall heraus. Die Tote war politisch engagiert und der Meinung, dass die Buren dem Land enteignet werden müssen. Aber es gibt auch noch den verschmähten Ex, den ambitionierten Leiter der Organisation und die Bauern aus dem Elgin Tal, die alle nicht gut auf diese Dinge zu sprechen sind…

Joyce Summer besticht durch Ihren angenehmen und einnehmenden Schreibstil und entführt uns als Leser nach Südafrika. Neben dem guten Plot wird uns die Schönheit des Landes vorgestellt, aber auch die Probleme bringt sie uns näher. Was man deutlich spürt ist Ihre Begeisterung für Rugby, denn auch das ist ein Thema in diesem Buch. Die Autorin nimmt uns mit auf eine Reise in dieses außergewöhnliche Land. Es ist eine spannende Story, gut geplottet und man spürt ein Fernweh nach Südafrika, dass man gerne in das Land reisen möchte.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für “Jenseits des Kaps” von Joyce Summers.

Wer mehr übere die Autorin erfahren möchte, der kann hier klicken und auf der Homepage stöbern.

Weitere Meinungen:
Der Leseratz
Kapitel 11

Buchinformationen:
Kurzmeinung, Buchbesprechung zu Jenseits des Kaps von Joyce Summer

(c) Joyce Summer

BLÜHENDE TÄLER, BLUTENDE ERDE
Nichts zieht Captain Pieter Strauss nach Hause ins südafrikanische Elgin Tal. Seit einem Streit vor sechzehn Jahren sprechen er und sein Vater Zef kaum ein Wort mehr miteinander.
Da wird die Leiche einer jungen Aktivistin, die den weißen Farmern den Kampf angesagt hat, im alten Wasserspeicher der Strauss’ Farm gefunden.
Die örtliche Polizei hat bereits einen Verdächtigen inhaftiert: Zef Strauss. Pieter eilt seinem Vater aus Kapstadt zur Hilfe, auch wenn er selbst von dessen Unschuld nicht überzeugt ist. Schnell verfängt er sich in einem Netz aus alten Konflikten, verzweifelten Aufständen und blutigen Morden. (c) J. Summer

Selfpublisher Joyce Summer

ASIN ‏: ‎ B09BVQ6BFK
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Seitenzahl der Print-Ausgabe ‏ : ‎ 265 Seiten

Loading Likes...
Abonnieren
Benachrichtige mich bei:
5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
29/09/2021 15:54

Hallo Anja,

ich kann auch die Madeira-Geschichten sehr empfehlen, wenn du dich ein bisschen mehr in Joyce’ Bücher vertiefen willst. Ich habe jedes Mal nach dem Lesen Lust, dort einmal Urlaub zu machen :D.

Liebe Grüße
Ascari

28/09/2021 18:51

Hallo Ana,
ich war ebenso begeistert davon, wie gut Joyce Summer die besondere Multikulti-Atmosphäre Südafrikas eingefangen hat. Und wie sich die Krimistory mit den menschlichen und sozialen Besonderheiten dieses Landes verbunden hat. Ich freu mich schon auf weitere Einblicke in die Falle von Captain Pieter!
Liebe Grüße
Gabi

03/10/2021 22:43
Reply to  Ana

Hallo Anja,
oh ja, gemeinsam zu lesen ist noch toller, als mit seinen Gedanken erst mal alleine zu bleiben. So ein kleiner Austausch z. B. über Twitter bietet sich ja wirklich an (zumal Ascari bei Joyce Summer auch immer dabei ist). Das behalten wir auf jedne Fall für den nächsten Ban dim Auge!!
Liebe Grüße
Gabi