Drei Morde für die Mördermitzi von Isabella Archan

Buchbesprechung, Rezension zu Drei Morde für die Mördermitzi von Isbella Archan

Bei den Krimis, die wir von dieser Autorin lesen dürfen bekommen wir immer etwas geboten. Es gibt Lokalkolorit, es gibt Humor, es gibt ungewöhnliche Protagonistinnen. So auch im dritten Teil der Alpenkrimireihe “Drei Morde für die Mördermitzi” von Isabella Archan. Wir sind wieder zurück in den Bergen, in Kitzbühel, Salzburg und erleben spannende, verrückte und auch humorige Dinge.

Unsere Mitzi gerät diesmal gleich in drei Mordfälle hinein und steht scheinbar alleine dar und doch kann sie ihre angeborene Neugier nicht wirklich unterdrücken, was sie gleich ins Visier der Polizei und des Mörders bringt…

Bevor man genau weiß wie einem geschieht, ist man ist man mitten in der Geschichte. Der Mord an Kasi ist das erste Kapitel und auch der Grund, warum unsere Mördermitzi, die eigentlich Maria Konstanze Schlager heißt, ins Visier der Polizei gerät und festgenommen wird. Ihr wird vorgeworfen, dass sie mit dem Mord zu tun hat. Aber wer Mitzi kennt, der weiß einfach, dass sie so etwas nie tun könnte… Statt wie “befohlen” nach Hause zu fahren und Salzburg nicht zu verlassen, kann Mitzi nicht anders und beginnt ihre eigenen Nachforschungen, die sie dieses Mal wirklich in große Gefahr bringen, denn damit gerät sie ins Visier einer Skrupellosen Bande und dem Mörder.

Auch ein Wiedersehen mit Agnes Kirschnagel, der Beamtin und Freundin von Mitzi gibt es. Nur dieses Mal kann sie Mitzi nicht zu Seite stehen, denn sie ist Ermittlerin in genau der SoKo, die auch im Fall des Mordes an Kasi ermittelt…

Isabella Archan hat auch diesen Krimi mit dem für Sie bekannten Humor gewürzt. Sie erschafft tolle, wenn auch etwas skurrile Protagonisten und nimmt uns dabei mit ins idyllische Alpenland. Aber hinter der Idylle gibt es Morde, die aufgeklärt werden wollen…

Der Stil von Isabella Archan ist sehr eingängig und es macht Freude die Geschichten zu lesen. Die Kapitel und Absätze sind perfekt, so dass man auch weniger lesen kann ohne mitten drin abrechen zu müssen, was mir persönlich sehr entgegenkommt. Die typischen Worte und Redewendungen aus der Region bringen einem als Leser die Gegend und auch die Protagonisten näher und ich liebe es im Anhang die Wörter nachzuschlagen, die verwendet werden.
Auch im Bereich Story, Plot und Ideenreichtum ist die Geschichte für mich weit vorne und muss sich hinter nichts verstecken. Für mich eine rundum saubere Kriminalstory!

Bleistifte werde ich sicherlich eine zeitlang mit anderen Augen sehen. (Wer das Buch schon kennt versteht es und auch den Wortwitz da drin.)

Von mir bekommt auch der dritte Teil “Drei Morde für die Mördermitzi” von Isabella Archan eine klare Leseempfehlung und ich freue mich schon auf eine weitere Geschichte.

Wer neugierig ist, der kann hier in den dritten Teil hineinlesen.

Meinungen von anderen Bloggern:
Nicht ohne Buch – Hasi
Roland’s Bücherblog

Buchinformation:
Buchbesprechung, Rezension zu Drei Morde für die Mördermitzi von Isbella Archan

(c) emons

Mitzi hat einen Draht zu merkwürdigen Menschen. Die neue Freundschaft zu dem Mann, der vor nicht allzu langer Zeit als naiver Enkeltrickbetrüger entlarvt wurde, hat sie nun allerdings selbst hinter Gitter gebracht. Denn der Mann ist inzwischen mausetot, erschlagen – und Mitzis Fingerabdrücke waren am Tatort. Als es ihr gelingt, aus der U-Haft freizukommen, beginnt für Mitzi und ihre Freundin Inspektorin Agnes Kirschnagel eine atemlose Suche nach dem wahren Täter, die sie quer durchs Alpenland führt. Doch der Gesuchte bleibt nicht tatenlos, aus dem Mord wird eine Mordserie, und auch Mitzi schwebt in höchster Gefahr.

Taschenbuch, 336 Seiten
Emons Verlag
Erscheinungsdatum: Mai 2021
ISBN 978-3-7408-1109-9

Auch als EBook erhältlich

Loading Likes...
Abonnieren
Benachrichtige mich bei:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments