Ghostwalker von Rainer Wekwerth

Rezension, Buchbesprechung zu Ghostwalker von Rainer Wekwerth

Es wurde mal wieder Zeit für eine spannende Lektüre aus dem Bereich Jugendbuch. Bereits einige Bücher aus der Feder des Autors befinden sich in meinem Besitz und so bin ich bei „Ghostwalker“ von Rainer Wekwerth schwach geworden. Eine Zukunftsvision, wie unsere Welt aussehen könnte mit voranschreitender Digitalisierung und welche Schutzmaßnahmen die Firmen ergreifen könnten, um Daten sicher zu übertragen. Willkommen in der Welt der Walker, die mit ihrem virtuellen-Ich für die Datensicherheit als Boten dienen.  Was passiert aber, wenn ein Auftrag schief läuft?

Jonas ist ein Junge aus Hamburg, der sich unter dem Pseudonym Moondancer Geld verdient, um sich ein neues Leben aufbauen zu können. Allerdings bringen ihn die kleinen Beträge nicht wirklich ans Ziel. Als der große Coup winkt und dieser ihm ermöglicht, dass er seinen Traum umsetzten kann, da greift er zu! Aber bei einer Summe von 100.000 Eurodollar war zu erwarten, dass es nicht ein einfacher Auftrag wird.

Wenn die virtuelle Welt mit der realen Welt „verschmilzt“ und der echte Tod droht, dann muss man auch mit Leuten zusammenarbeiten, denen man eigentlich nicht traut – nur so besteht die Chance, dass beide überleben. So kommt es dass, dass Moondancer und Blue gemeinsam arbeiten, aber beide aus anderen Motiven.
Ein Wettlauf in der virtuellen Welt beginnt gegen einen scheinbar übermächtigen Feind.  Als Hilfestellung gibt es Figuren einer Serie, die die beiden Protagonisten begleiten.

Durch den angenehmen Stil von Rainer Wekwerth ist die Story ein Lesevergnügen und sorgt für unterhaltsame Stunden, bei denen man in eine andere Welt abtauchen kann. Ein High-Tech Spektakel, das spannend daher kommt mit einem Makel: für mich bleiben leider die Charaktere recht blass während der kompletten Geschichte.

„Ghostwalker“ von Rainer Wekwerth ist ein gutes Jugendbuch, dass neben der Digitalisierung auch das Thema Umwelt behandelt. Von mir bekommt das Buch eine Leseempfehlung für alle die ein jugendliches spannendes Buch suchen. Sprich für junge Menschen und jung gebliebene.

Wer möchte kann hier einen Blick ins Buch werfen auf der Seite des Verlages.

Buchinformationen:
Rezension, Buchbesprechung zu Ghostwalker von Rainer Wekwerth

(c) Planet!

Hamburg 2047: Die Ausspähung von Daten ist ein weltweites Geschäft. Große Firmen nutzen zum Versand von Nachrichten sogenannte Ghostwalker in der virtuellen Welt, um Datendiebstahl zu vermeiden. Einer dieser Ghostwalker ist der siebzehn Jahre alte Jonas. In der realen Welt kommt er gerade so über die Runden, im Netz jedoch ist er eine Legende und unter dem Namen Moondancer bekannt. Als er einen sehr lukrativen Auftrag annimmt, heftet sich die geheimnisvolle Blue an seine Fersen und will ihn mit allen Mitteln aufhalten. Dann aber tauchen unvermittelt Feinde auf, die sie beide und die ganze Welt bedrohen. So werden aus den Konkurrenten Blue und Moondancer Verbündete, die sich gemeinsam dem Kampf auf Leben und Tod stellen müssen. (c) Planet!

Planet! aus dem Haus Thienemann-Esslinger
Taschenbuch, 368 Seiten
Erschienen am: 23. 02. 2021
ISBN: 978-3-522-50688-5
Altersempfehlung: ab 13

Auch als EBook erhältlich

Loading Likes...
Abonnieren
Benachrichtige mich bei:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments