Private Affairs – Tödliche Liebe von Nicci Cole

Ein Buch, das mich wirklich überrascht hat. Figuren, die in keine Schublade passen und mit Stereotypen brechen. Innovativ und vielversprechend!

Er könnte alles für sie sein – oder ihre größte Gefahr.

Ex-Navy-SEAL Violet Drake kehrt nach L.A. zurück, um in der Detektei ihres Vaters zu arbeiten. Und schon ihr erster Auftrag hat es in sich. Sie soll den reichen CEO Maxton Johnson des Mordes an seiner Ex-Freundin überführen. Um Beweise zu sammeln, schleicht sie sich in sein Unternehmen und sein Leben ein. Doch ihr Plan geht nicht auf. Denn vom ersten Moment an fühlt sie sich unwiderstehlich zu Maxton hingezogen. Und der tut alles dafür, ihr näherzukommen. Violet versucht ihm zu widerstehen, schließlich könnte er ein Mörder sein. Aber kann etwas falsch sein, das sich so richtig anfühlt?

Der erste Band der Private-Affairs-Reihe von Nicci Cole: Ein knisterndes Katz-und-Maus-Spiel mit fast unerträglicher Spannung zwischen zwei starken Protagonisten.

Ein vermeintlicher Selbstmord, der eine Lawine von Ereignissen lostritt.

Violet scheidet nach einer schweren Verletzung aus der Army aus. 6 Jahre Marines und 4 Jahre Seals liegen somit hinter ihr.
*Trommewirbel* endlich eine Heldin, die nicht auf Rosen gebettet werden will, von Romantik eher Brechreiz bekommt und Hotdogs mit Bier einem Dinner bei Kerzenschein den Vorzug gibt. Eine Figur, die in keine Schublade passt und jede Schablone sprengt.

Also ich liebe Violet!

Also künftigen Brotjob möchte Violet in der Detektei ihres Vaters arbeiten und kommt gleich bei ihrem ersten Fall in den Genuss Maxton kennenzulernen.
Maxtopn – superreicher Softwareentwickler, millionenschwer, attraktiv und kein Kostverächter…und im Verdacht seine Ex umgebracht zu haben.
Violet soll dafür Beweise finden….dumm nur, dass ihre Libido und ihr Herz eine ganz eigene Meinung haben. Große Anziehung gegen jede Vernunft. Diverse Mordversuche.

Wer steckt hinter letzteren und werden Maxton und Violet  ersterer erliegen?

Spannend. Erfrischend. Innovativ. Endlich mal keine Heldin nach Schema F!
Prickelnd und fesselnd bis zur letzten Zeile. Auch wenn mir das Ende etwas zu hektisch und hingedroschen erschien.

4,5 von 5 Sternchen

  • Publisher : beHEARTBEAT (3 Dez. 2020)
  • 246 Seiten – EBook only!
Loading Likes...
Abonnieren
Benachrichtige mich bei:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments