Days of Ashes and Dust von Ewa A.

Herzlichen Glückwunsch! Da haben mich Verlag und Autorin mit Klappentext und Cover so richtig aufs Glatteis geführt! Klar, es sollte “düster werden, aber was ich schlussendlich bekam hat mich gänzlich aus den Socken gehauen.

**Wenn Liebe deine Regeln bricht …**
Tilly hat als Waise früh gelernt, anderen mit Vorsicht zu begegnen. Einzige Ausnahme: die Saver. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Menschen vor Angriffen durch dunkle Kräfte zu schützen. Als jüngstes Mitglied der Gruppe nimmt Tilly entschlossen jeden Auftrag an – bis sie auf den mysteriösen Josh trifft. Der Mann mit den tiefschwarzen Augen scheint unverwundbar und übt auf Tilly eine unerklärliche Anziehungskraft aus. Doch Liebe macht schwach, diesen Leitsatz hat Tilly verinnerlicht. Und um die Welt vor der endgültigen Dunkelheit zu bewahren, muss sie stärker sein als jemals zuvor …

Die Geschichte setzt rund zwanzig Jahre nach der schlimmsten Katastrophe der Menschheitsgeschichte ein. Ein gigantischer Meteorit mit Kurs auf die Erde wird gesichtet. Wissenschaft versucht dessen Kurs zu ändern und beschießt ihn mit Raketen – dumm nur, dass der Meteorit von einer Kursänderung nicht viel hält und statt abzubiegen, auseinanderbricht. Nun sind gleich drei riesige Teile auf Kurs und schlagen auf der Erde ein.
Fazit: Tsunamis, Vulkanausbrüche, Erdbeben, Verdunklung der Atmosphäre, säurehaltiger Regen und vieles mehr. Kur gesagt: die Super-Apokalypse, die nur noch von dem Umstand, dass zusätzlich noch ein Supervirus freigesetzt wurde, gekrönt wird. Ein Virus, das a. hochaggressiv ist und b. die Erkrankten in Zombies (Infizis) verwandelt.

Ein Kampf um das nackte Überleben entbrennt und die menschliche Gesellschaft wie wir die heute kennen, bricht zusammen. In dieser finsteren Zeit lebt unsere Heldin Tilly.

Tilly ist einige Zeit nach der Katastrophe geboren worden und kennt nur diese Welt. Klares Wasser, blauer Himmel, Sonnenschein oder grüne Wiesen – für sie Märchen und alte Legende. Und doch schafft sie es sich ihre Unschuld, ihren Glauben an das Gute und die Menschheit zu bewahren und lebt für ihre Aufgabe als Saver.
Als sie auf gleich zwei ganz besondere Männer trifft, die ihr Leben in ungeahnter Weise beeinflussen werden.

Ich muss gestehen, dass ich mich von Klappentext und Cover aufs Glatteis führen ließ.
Ja, ich erwartete was düsteres, aber mit einer postapokalyptischen Endzeitstory wo neben Zombies (hier Infizis), Mutanten und anderen Abscheulichkeiten (und den üblichen menschlichen Monstern) selbst die natürlichen Elemente todbringend sind, habe ich nun wirklich nicht gerechnet.

Die vermeintliche Liebesgeschichte ist faktisch eher zwischen den Zeilen zu finden und die Story kam auch ohne diese sehr gut aus – auch wenn die Liebe hier doch noch das Zünglein an der Waage ist.
Die Handlung ist voller Wendungen, Überraschungen und Wow-Momenten, dass einem der Atem stockt und das Ende schlussendlich gänzlich aus den Socken haut.

War wirklich gefesselt und überrascht – Leseempfehlung für Freunde von Endzeit-Geschichten, Apokalypsen und die es düster mögen. Wer eher zart besaitet ist, bitte weitergehen.

Ich gebe 4,5 von 5 Sternen, weil ich mich vom Klappentext dann doch etwas fehlgeleitet fühlte und was anderes erwartet hatte.

  • Herausgeber : Impress; 1. Edition (30. Dezember 2020)
  • Sprache: : Deutsch
  • Taschenbuch : 316 Seiten
  • ISBN-10 : 3551303150
  • ISBN-13 : 978-3551303158
  • Lesealter : 16 Jahre und älter

** Recht herzlichen Dank an NetGalley und Impress, dass ich dieses Buch lesen durfte **

Loading Likes...
Abonnieren
Benachrichtige mich bei:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments