Tiefenzone von Andreas J. Schulte

Rezension, Kurzmeinung zu Tiefenzone von Andreas J. Schulte

Wir haben Dezember, es ist Winter und da passt doch ein Buch, das in der Antarktis spielt hervorragend – oder? Ich fand schon und daher durfte „Tiefenzone“ von Andreas J Schulte auch sehr zeitnah vom SuB befreit werden.

Willkommen auf der Forschungsstation Terra Nova II  – dem tödlichsten Ort der Welt! „Ein Thriller aus dem ewigen Eis.“

Eine Gruppe von Journalisten soll der großen Enthüllung beiwohnen und exklusiv berichten, was die Wissenschaftler entdeckt haben und was der Weltöffentlichkeit präsentiert werden soll.

Schnell stellt sich heraus, dass die Forschung dort recht brisant ist und auch andere Leute großes Interesse daran haben. Als der technische Leiter ermordet wird gerät alles aus den Fugen.
Die Journalistin Julia Kern und ihr Kollegen George flüchten, um die Geiseln zu retten und ab da geht es  nur noch ums nackte Überleben…
Es geht um Wissenschaft, um eine unfassbare Entdeckung im ewigen Eis, um Mord, um Macht, um Gier…

Wir haben mir meiner Meinung nach eine gelungene Mischung zwischen Abenteuer- und Thrillerroman, der meinen Nerv genau getroffen hat. Ich war mit im ewigen Eis, ich habe mit Julia und George gelitten. Ich habe nicht geahnt was wirklich dahinter steckt und war ab einem Punkt erstaunt, wie so viele Seiten noch gefüllt werden sollten… Aber es waren auch noch Fragen offen und alle werden beantwortet.

Andreas J. Schulte erzählt eine spannende Geschichte über einen Anschlag auf dieser Forschungsstation, erwähnt wissenschaftliche Tatsachen, die er geschickt in die Geschichte einfließen lässt, er macht auch deutlich was der Eingriff der Menschen in die Natur bedeutet bzw. bedeuten kann. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen.  Die Kapitel sind kurz und tragen daher dazu bei, dass man zügig durch die Geschichte kommt. Allerdings startet der Roman langsam und nimmt erst ab der Mitte Fahrt auf und man braucht zu Beginn etwas Atem.

Ich vergebe für „Tiefenzone“ von Andreas J Schulte 4 von 5 möglichen Punkten.

Wer möchte, der kann hier in das Buch hinlesen.

Buchinformationen:
Rezension, Kurzmeinung zu Tiefenzone von Andreas J. Schulte

(c) Emons 

 

 

Emons Verlag
Taschenbuch – 304 Seiten
Erscheinungsdatum: 15.10.2020
ISBN-10 : 3740809035
ISBN-13 : 978-3740809034

Auch als EBook erhältlich

 

Ein Geheimnis, seit Millionen Jahren tief unter dem Eis der Antarktis verborgen – nun soll der Weltöffentlichkeit auf der Forschungsstation Terra Nova II eine bahnbrechende Entdeckung präsentiert werden. Eine kleine Gruppe von Journalisten darf exklusiv vor Ort darüber berichten. Doch was für die Teilnehmer wie ein großes Abenteuer beginnt, verwandelt sich in einen Albtraum.

Loading Likes...

Abonnieren
Benachrichtige mich bei:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments