Cold Kiss – der Kuss des Todes von Becca Foster

Nach der recht flauschigen Lektüre in der letzten Zeit, dachte ich mir, dass es doch auch mal Zeit für ein wenig Spannung sei.

So heiß wie die Liebe, so kalt wie der Tod.
Ihre Zeit in der Gewalt eines Serienkillers wird Marlie nie vergessen. Vor sieben Jahren gelang ihr die Flucht, indem sie mit einem Messer auf den Entführer einstach. Seither ist sie bekannt als »das Mädchen, das einen Killer getötet hat«. Als ihre kleine Schwester Kaitlyn spurlos verschwindet, findet sich Marlie erneut in einem Alptraum wieder. Hat der Killer damals überlebt? Und übt er jetzt Rache? In ihrer Not wendet sich Marlie an den Ermittler Kenai. Während sie gemeinsam nach Kaitlyn suchen, knistert es gewaltig zwischen ihnen. Dabei ahnen sie nicht, in welch tödlicher Gefahr sie schweben.

Nach dem Klappentext erwartete ich einen spannenden Lady-Thrill. Lady-Thriller kenne ich, sie sind spannend, aber nicht zu extrem und haben immer eine Liebesgeschichte im Gepäck. So auch “COLD KISS”. Wobei die hiesige Liebensgeschichte so dezent und nebensächlich ist, dass man sie fast vergisst.
Viel mehr steht Trauma und deren Bewältigung im Focus.

Marlie war in den Fängen eines Serienmörders, der so bösartig und perfide ist, dass mir das Blut in den Adern gefror. Dieses Trauma ist nun schon einige Zeit her und man erfährt nur durch Flashback, Albträume, Rückblenden und den Prolog von ihnen.
Da die Geschichte in der Ich-Perspektive aus der Sicht von Marlie erzählt wird, stecken wir quasi in ihrer Haut und erleben ihre Ängste und Qualen hautnah mit.

Als Marlies Schwester verschwindet / entführt wird zeigen immer mehr Punkte in die Richtung des einstigen Peinigers von Marlie. Doch kann das sein? Ist er zurück oder hat er einen perfiden bösartigen Nachfolger?

Perfide, spannend, berührend bis zur letzten Zeile. Mir standen die Haare zu Berge, dabei ist die Geschichte selbst gar nicht sooo blutrünstig im Detail viel mehr passiert so viel im Kopf und zwischen den Zeilen.
Als Leser darf man rätseln wer der Täter ist und hat da auch so manche Vermutung, und dennoch schafft es die Autorin gänzlich zu überraschen und ungeahnte Pfade einzuschlagen und der Geschichte immer eine ganze neue Richtung zu geben.

Wie gesagt spannend bis zur letzten Zeile.

5 von 5 Sternchen

Loading Likes...
Abonnieren
Benachrichtige mich bei:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments