TUMOR Weltenbrand von Dominik A. Meier

Kurzmeinung Rezension zu TUMOR Weltenbrand von Dominik A. Meier

Weltenbrand ist gerade erst erschienen und offiziell der zweite Band des Tumor Universums. Klingt schräg, da diese Reihe mittlerweile 5 Bücher umfasst, aber das passt trotzdem. Warum? Jeder Teil erzählt eine separate Geschichte, so ist es zwar merkwürdig, dass dieser Teil erst jetzt erscheint, aber “TUMOR Weltenbrand” von Dominik A. Meier setzt ziemlich nahtlos an TUMOR Teil 1 an.

Wir sind zurück im Institut. Zero und Nora sind noch im Inneren und suchen verzweifelt einen Weg nach draußen.   Aber sie sind nicht alleine im Institut…

Willkommen zurück im Kosmos der Tumorwelt!
Willkommen zurück im Institut, dem Prestigelabor für Forschungsprojekte und Genmanipulationen.
Willkommen zurück in Russland und zu den Monstern dieser Welt.

„Zum Institut kommen nur die Verlorenen, die Verlassenen und die Verzweifelten.“

Das Institut liegt in Trümmern. Das große Leuchtfeuer der Menschheit ist erloschen. Unendliches Feuer hat Stahl und Beton zu Staub zerschmettert. Zero und Nora gelingt es gerade noch, aus seinen einstürzenden Korridoren zu fliehen – doch mit ihnen entkommt noch etwas anderes. Ein unsichtbarer Schatten, der sich aus den qualmenden Trümmern erhebt und droht, die gesamte Welt zu verschlingen.

(c) Dominik A. Meier

Zero und Nora sind nach der Explosion im Institut eingeschlossen und suchen verzweifelt einen Weg nach draußen. Als sie keinerlei Hoffnung mehr haben, wollen sie dem Elend ein Ende setzen, aber so einfach gibt das Institut seine Opfer nicht her.

Das Protokoll Weltenbrand wurde in Gang gesetzt und damit beginnt das Ende der Menschheit, oder nicht?
Schonungslos, rasant und ohne Erbarmen jagt Dominik Meier unsere Protagonisten durch den Tumor-Kosmos. Ich war etwas skeptisch, ob es noch etwas gibt, was hier erzählt werden wollte und muss sagen: Es gab noch unendlich viel zu erzählen. Es war schön und schrecklich gleichzeitig auf Bekannte zu treffen.

Wieder hat es der Autor geschafft, diese harte Welt perfekt in Szene zu setzen und doch kommen auch hier die Emotionen nicht zu kurz. Eine Geschichte, die unter die Haut kriecht und man viele Fragen beantwortet bekommt, die der ursprüngliche Teil „Maschinenengel“ offen gelassen hat.

“TUMOR Weltenbrand” von Dominik A. Meier ist ein gelungener Nachfolger zum 1. Teil der Reihe. Man merkt dem Autor an, dass er besonders für die Protagonisten dieser Reihe ein Herz hat. Diese völlig irre Welt, die er geschaffen hat ist einerseits unbegreiflich, aber auf der anderen Seite so gut dargestellt, das man nichts anzweifelt.  Der Stil, die Art der Story und die Stringenz der Idee in allen Teilen ist absolut bestechend und spricht meiner Meinung nach für den Autor und seine Geschichten.

Mich konnte dieser zweite Teil komplett begeistern und ich verstehe jetzt, warum der Teil „Maschinenengel“ nicht mehr erhältlich ist.

Volle 5 von 5 Punkte für „TUMOR Weltenbrand“ von Dominik A. Meier und eine Leseempfehlung für alle Fans von wirklichen krassen Dystopien.

Buchinformationen:
Kurzmeinung Rezension zu TUMOR Weltenbrand von Dominik A. Meier

(c) Dominik A. Meier

Taschenbuch: 446 Seiten
Erscheinungsdatum: 08.06.20
ISBN-13: 979-8652167905
ASIN: B089TXGN85

Selfpublisher

Vielen Dank an Dominik A. Meier für das Rezensionsexemplar. Ich habe mich sehr gefreut, als ich die Überraschungspost im Briefkasten gefunden habe.

Loading Likes...
Abonnieren
Benachrichtige mich bei:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments