Die Chroniken von Alice von Christina Henry Teil 1

Die Chroniken von Alice von Christina Henri Teil 1

Märchenadaptionen sind gerade extrem angesagt. Gerade Alice im Wunderland ist eine der beliebtesten Vorlagen. Ich habe schon das ein oder andere gelesen aus diesem Bereich, auch ein Buch bei dem Zombies eine Rolle gespielt haben. Dann habe ich ein längere Pause eingelegt, denn eigentlich ist es ja doch immer die gleiche Idee…
Dann dann kam „Die Chroniken von Alice“ von Christina Henry Teil 1 mit dem Untertitel „Finsternis im Wunderland“ und das hat mich dann doch sehr angesprochen…

Wollt Ihr wissen wie eine Irrenanstalt, ein Axtmörder, die Raupe, der Hase, der Grinser und das weiße Kaninchen zusammen passen?

Ich meine, bei Alice und bei Axtmörder war mir schon klar, dass ich das lesen musste…

Aber worum geht es eigentlich?

Seit zehn Jahren ist Alice in einem düsteren Hospital gefangen. Alle halten sie für verrückt, während sie selbst sich an nichts erinnert. Weder, warum sie sich an diesem grausamen Ort befindet, noch, warum sie jede Nacht Albträume von einem Mann mit Kaninchenohren quälen. Als ein Feuer im Hospital ausbricht, gelingt Alice endlich die Flucht. An ihrer Seite ist ihr einziger Freund: Hatcher, der geisteskranke Axtmörder aus der Nachbarzelle. Doch nicht nur Alice und Hatcher sind frei. Ein dunkles Wesen, das in den Tiefen des Irrenhauses eingesperrt war, ist ebenfalls entkommen und jagt die beiden. Erst wenn Alice dieses Ungeheuer besiegt, wird sie die Wahrheit über sich herausfinden – und was das weiße Kaninchen ihr angetan hat …

(c) Penhaligon Verlag aus der RandomHouse Gruppe

Nach der Flucht aus der Irrenanstalt muss Alice schnell feststellen, dass Frauen nichts zählen und bestenfalls von vielen als „Gebrauchsgegenstand“ gesehen werden.
In der alten Stadt tobt ein erbitterter Kampf zwischen den einzelnen Gangs. Er findet in den Straßen statt und er wird auf den Rücken der Bewohner ausgetragen. Es geht wie immer um Macht und um Geld.
Hier sind wir auch schon bei den ersten „Bekannten“ nämlich den Bossen dieser Gangs: Grinser, der Hase und die Raupe, die zwar einige Charakterzüge der original Figuren tragen, die wir aus Alice kennen, aber sie sind böse und alle verfolgen nur ihr eigenes Ziel!

Diese Geschichte ist wirklich böse, blutig, spannend und definitiv nichts für empfindliche Menschen.
In diesem ersten Teil beschreibt uns Christine Henry die Welt, in der Alice lebt und wie diese ist und wie groß der Unterschied zwischen den Gesellschaftschichten ist.

Rasant erzählt und gut geschrieben führt man uns als Leser durch diesen 1. Teil der Geschichte. Die Autorin hat es geschafft mich komplett in die Geschichte einzusaugen. Ich habe alles um mich herum vergessen und war mit Alice und Hatcher im Wunderland unterwegs und habe mir von Banden, Kriegen, dem Jabberwock und Zauberern erzählen lassen. Jede noch so grausame Tat und furchtbare Darstellung hat mich schaudern lassen und weiter durch die Story getrieben!

Kurz und knapp:
Die beste Adaption, die ich seit langer Zeit gelesen habe und eine absolute Empfehlung!
Blutig, hart, böse, explizit in den Gewaltdarstellungen und definitiv nichts für zarte Seelen.
Die Chroniken von Alice von Christina Henry Teil 1 bekommen von mir volle 5 Punkte und einen extra für die Originalität in der Umsetzung.

Wer möchte, der kann HIER in das Buch hineinstöbern und einen ersten Eindruck bekommen.

Weitere Meinungen zum Buch:
Janna von KeJas Wortrausch
Anett von Anetts Bücherwelt

Buchinformationen:
Die Chroniken von Alice von Christina Henry Teil 1, Kurzmeinung Rezension

(c) Penhaligon

Penhaligon Verlag (RandomHouse)
Hardcover, 352 Seiten
ISBN: 978-3-7645-3234-5
Erscheinungsdatum:16.03.20

Auch als EBook erhältlich

Vorschau auf die kommenden Bücher:
Die Chroniken von Alice – Die Schwarze Königin (August 20)
Die Chroniken von Peter Pan – Albtraum im Nimmerland (Frühjahr 21)
Die Chroniken der Meerjungfrau – Der Fluch der Wellen (Herbst 21)
Die Chroniken von Rotkäppchen – Allein im tiefen, tiefen Wald (Frühjahr 22)

Loading Likes...
Abonnieren
Benachrichtige mich bei:
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
04/05/2020 13:56

Schwubbs, da bin ich auch schon und verlinkt ist deine Rezi auch bereits bei mir <3

Ich find ja du legst dir auch einen Twitter-Account zu und bist bei der LR zu Band 2 dort mit am Start – hehe
Ich finde die Adaption auch sehr gelungen, da es was sehr Eigenständiges erzählt und doch viele Parallelen hat *-*

Mukkelige Grüße!

05/05/2020 9:06
Reply to  Ana

😀 😀 😀

Keine Angst, erinner dich dran hehe