ANIMUS Ein Köln Krimi von Astrid Schwikardi

Rezension, Buchbesprechung zu ANIMUS Ein Köln Krimi von Astrid Schwikardi

Die Autorin hat mich vor langer, langer Zeit angeschrieben, ob ich nicht ihr Debüt lesen wollen würde… Sie arbeitet an einem Kölnkrimi und sucht Leute, die es gerne besprechen möchten, wenn das Buch erscheint. Ich habe dann den Plot grob geschildert bekommen und war Feuer und Flamme. Bis zum fertigen Werk UTERUS ist dann noch eine Weile ins Land gegangen, aber ich habe es wirklich gerne gelesen und empfehle es auch hier nochmal.
Kaum vergeht ein Jahr, erscheint der zweite Teil der Reihe und so kam es wie es kommen musste: ANIMUS Ein Köln Krimi von Astrid Schwikardi kam, sah und siegte!

Also was ich meine: Eigentlich wären da mindestens zwei andere Bücher vorher fällig gewesen, aber ich konnte einfach nicht länger warten…

Tiefe Besorgnis macht sich unter den Kölnern breit, als eine stark verweste Frauenleiche aus dem Fühlinger See geborgen wird. Kurz darauf verschwindet der Polizeichef des KK11 unter mysteriösen Umständen. Handelt es sich nur um einen Zufall?
Kriminalhauptkommissar Mark Birkholz bezweifelt das und begibt sich auf die Suche nach seinem Chef. Kurzerhand folgt er seiner Spur und stößt dabei auf eine 12 Jahre alte Ermittlungsakte zum Vermisstenfall Emily Voss.
Die junge Frau war als Rucksacktouristin unterwegs und verbrachte ein paar Tage in einem abgelegenen Ferienhaus im niederländischen Giethoorn. Dort verschwand sie spurlos. Bis zum heutigen Tag bleibt ihr Schicksal ungeklärt.
Was passierte damals wirklich? Und aus welchem Grund interessierte sich der Kölner Polizeichef für Emilys Akte, wenn doch die Ermittlungen aus Mangel an Beweisen schon vor Jahren eingestellt wurden?

Animus ist – laut dem Psychoanalytiker C.G. Jung – die männliche Erscheinung und der männliche Funktionsbereich in der Seele einer Frau.

(c) mainbook

Astrid Schwikardi springt mit ANIMUS genau ein Jahr in der Zeit und zum nächsten Fall von Mark Birkholz.  Der Kommissar hat sich von seinen seelischen Problemen noch nicht erholt und ist immer noch verzweifelt über den Tod seiner Schwester. Allerdings glaube ich, dass zum Ende hin eine Entwicklung auszumachen ist, die mich sehr freuen würde.

Jetzt bin ich schon am Ende angekommen, ohne überhaupt etwas gesagt zu haben zum Buch, ich glaube das sollte ich noch ändern…

Astrid Schwikardi macht deutlich, dass in dem Jahr dazwischen einiges passiert ist, aber andere Dinge sich doch nicht wesentlich geändert haben. So freut man sich auf ein Wiedersehen mit Bekannten aus dem ersten Teil und beginnt mit der Spurensuche in und um Köln. Aber auch in die Niederlande verschlägt es uns diesmal und wer Giethoorn nicht kennt, der sollte das unbedingt mal googeln, dort ist es nämlich traumhaft schön!

Im zweiten Teil schafft es die Autorin die Fäden geschickt lange nebeneinander her zu führen, obwohl diese alle miteinander zu einem Bild verpflochten sind, dass sich mir als Leser auch komplett erschließt. Lückenlose Aufklärung und einige wirklich für mich nicht zu erahnende Wendungen haben dazu geführt, dass ich nicht gewusst habe wer der Täter war.

Mit Spannung liest man, wie sich die Geschichte entwickelt und wie der 12 Jahre alte Vermisstenfall der Emily Voss zu den heutigen Ereignissen passt.

Mir hat der zweite Teil besser gefallen als Teil eins, denn man merkt, dass es eine Entwicklung gibt bei den Protagonisten und auch bei der Autorin. Wie ich im ersten Teil sagte, es war ein solider Grundstein und es entwickelt sich tatsächlich alles weiter. ich bin begeistert und möchte ANIMUS gerne empfehlen. Keine grausame Gewaltdarstellungen, dass was passiert, das spielt sich nur im Kopf ab und einige Bilder waren schon heftig, die ich in meiner Fantasie erschaffen habe. Aber genau das macht doch eine gute Geschichte aus!
Vielleicht verliert sich die Autorin manchmal ein wenig zu sehr in Kleinigkeiten, aber das ist auch schon alles was ich kritisieren kann. Flotter Stil, angenehmer Kapitellänge und fesselende Story.

4,5 von 5 möglichen Punkten bekommt ANIMUS Ein Köln Krimi von Astrid Schwikardi von mir.

Anmerkung:
Man kann den zweiten Teil völlig unabhängig von Teil 1 lesen, denn die Fälle sind abgeschlossen.

Buchinformationen:
ANIMUS ein Köln Krimi von Astrid Schwikardki, Buchbesprechung Rezension

(C) mainbook

Taschenbuch: 260 Seiten
Verlag: MainBook
Erscheinungsdatum: 24.04.20
ISBN-10: 3947612826
ISBN-13: 978-3947612826

Auch als EBook erhältlich

WERBUNG?
Zu bestellen direkt beim Verlag als Taschenbuch, versandkostenfrei oder als EBook: Mainbook Verlag

Loading Likes...
Abonnieren
Benachrichtige mich bei:
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments