Black Dagger – Phury & Cormia von J. R. Ward (Abbruch)

Abbruch, Rezension zu Phury & Cormia

Um der unglücklichen Liebe zu Bella, der Frau seines Zwillingsbruders, zu entkommen, hat der Vampirkrieger Phury es auf sich genommen, der Primal der Vampire zu werden. Als er bei seiner Amtseinführung der wunderschönen Auserwählten Cormia begegnet, hofft er, Bella endlich vergessen zu können. Doch Cormia zweifelt an Phurys Aufrichtigkeit, und schließlich muss er etwas tun, woran er in seinem ganzen zweihundertjährigen Leben noch nie gedacht hat: um eine Frau kämpfen!
(Heyne)

Eigentlich liebe ich die “Black Dagger” und habe bis jetzt auch alle Bände quasi verschlungen. Aber mit Phury tat ich mich sehr sehr schwer…und schlussendlich musste ich ihn schweren Herzens abbrechen.

Klar, Phury hat es nicht leicht. Und dass er auch noch unglücklich in die Frau seines Bruder verliebt ist, macht das ganze nicht einfacher. Aber Himmel, seine Drogensucht und ständiges Mimimi und Märtyrertum trieben mich, gelinde gesagt, in den Wahnsinn.

Von daher klarer Fall: ABBRUCH – ehe ich irgendwen noch erwürge.
Ggf. werde ich das Buch bei Gelegenheit “quer lesen”, damit ich up to date bleiben im Handlungsstrang der Nebenfiguren.

Taschenbuch: 768 Seiten
Verlag: Heyne Verlag
11. Oktober 2016
ISBN-10: 3453318072
ISBN-13: 978-3453318076
Originaltitel: Lover Enshrined

Loading Likes...
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei:

Hi,

Phury mag (fast) keiner – ich bin wieder völlig anderer Meinung. Ja, sein Jammern anfangs ist nervig, aber ich fand niemand hat ihm je gedankt für seinen Einsatz. Er hat nur für seinen Bruder gelebt und jetzt ist der glücklich und er steht alleine da.

Ich mag ihn und auch Cormia, aber ich verstehe, wenn man die Geschichte unterbricht oder gar abbricht.

Ganz liebe Grüße aus Tirol