SuB-Sunday #97

Hallo zusammen!

Sonntags ist die Zeit um Euch Schätze zu zeigen, die bei uns eingezogen sind und damals unbedingt gelesen werden wollten.

Jetzt sind sie da und fristen ein Leben als SuB-Leichen in unseren Regalen…

Aber zumindest erlösen wir teilweise aus diesem Zustand, in dem wir Euch auch diese Woche wieder
zwei Bücher vorstellen aus dieser Kategorie.

Eure Tii & Ana

Tanja hat für Euch heute ein Theater-Skript…denn seien wir doch ehrlich ein Buch / Roman im eigentlichen Sinne ist es ja nicht.

Harry Potter und das verwunschene Kind (Theater-Skript)

Die offizielle Bühnenfassung der Originalinszenierung von »Harry Potter und das verwunschene Kind«.

Es war nie leicht, Harry Potter zu sein – und jetzt, als Angestellter des Zaubereiministeriums, Ehemann und Vater von drei Schulkindern, ist sein Leben nicht gerade einfacher geworden. Während Harrys Vergangenheit ihn immer wieder einholt, kämpft sein Sohn Albus mit dem gewaltigen Vermächtnis seiner Familie, mit dem er nichts zu tun haben will.

Als Vergangenheit und Gegenwart auf unheilvolle Weise miteinander verschmelzen, gelangen Harry und Albus zu einer bitteren Erkenntnis: Das Dunkle kommt oft von dort, wo man es am wenigsten vermutet.

Anja hat einen echten Wälzer und Thriller für Euch.

Den 1. Teil einer Reihe – Wolfgang Hohlbein mit Mörderhotel

Cover Wolfgang Hohlbeins Mörderhotel

(c) LÜBBE

Chicago, 1893. Die neunzehnte Weltausstellung öffnet ihre Tore. Millionen Besucher strömen in die Stadt und suchen ein Hotel. Herman Webster Mudgett besitzt ein solches. Es ist eines der erstaunlichsten Häuser am Platz: Es hat Falltüren, verborgene Räume, Geheimgänge, einen Foltertisch, ein Säurebad und eine Gaskammer. Viele Menschen gingen in dieses Hotel. Nur wenige verließen es wieder. Zumindest lebend …

Loading Likes...
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei:

Uuuh, Hohlbeins Mörderhotel will ich mir auch noch irgendwann kaufen und lesen! Bin mir nur noch unsicher ob Print oder eBook …

Habt einen zauberhaften 3. Advent :-*

Ich Depp habe vor einiger Zeit den zweiten Teil davon gelesen…
Davon war ich nicht sooo begeistert, es ist total blöd gelaufen,denn ich hatte gar nicht auf dem Schirm, dass die Bücher zusammengehören.
Manchmal bin ich etwas “verstrahlt”.

LG Anja

😀
Ist es denn so zusammenhängend?

Nein, die Geschichten sind abgeschlossen.
Aber man merkt halt, dass da was vorab passiert ist mit dem Hotel und das hat mich stutzig gemacht.
Fehlen tut einem aber nichts.
LG

Werde wohl, wenn überhaupt, aber mit dem Hotel anfangen. Bin da schon seit Ewigkeiten neugierig drauf – ist aber so n Schinken 😀