SuB-Sunday #87

Hallo zusammen!

Sonntags ist die Zeit um Euch Schätze zu zeigen, die bei uns eingezogen sind und damals unbedingt gelesen werden wollten.

Jetzt sind sie da und fristen ein Leben als SuB-Leichen in unseren Regalen…

Aber zumindest erlösen wir teilweise aus diesem Zustand, in dem wir Euch auch diese Woche wieder
zwei Bücher vorstellen aus dieser Kategorie.

Eure Tii & Ana

Tii macht heute den Anfang und es gibt wieder etwas aus der klassischen Kategorie: Nackenbeißer….

Viginia Henley – Die unbeugsame Braut

(c) blanvalet

Klappentext:

Romantik, Leidenschaft und heiße Erotik!

Georgina, die jüngste Tochter der Duchess of Gordon, kann es nicht fassen: Den verkommenen Duke of Bedford hat ihre Mutter als Gatten für sie ausersehen. Kurz entschlossen versucht die eigensinnige Georgy alles, um die Verlobung zu verhindern. Denn es ist der attraktive John Russell, der ihre Leidenschaft weckt …

 

Ana hat sich heute für ein Buch eines Ihrer Lieblings Autoren der Phantastik entschieden:

Haruki Murakami mit Kafka am Strand

(c) Dumont Verlag

Klappentext:

„Als mein fünfzehnter Geburtstag gekommen war, ging ich von zu Hause fort, um in einer fernen, fremden Stadt in einem Winkel einer kleinen Bibliothek zu leben. Wenn ich alles der Reihe nach erzähle, brauche ich dafür wahrscheinlich eine Woche. Wenn ich stattdessen zunächst nur die wichtigen Punkte aufführe, dauert es ungefähr genauso lange. Das klingt vielleicht wie der Beginn eines Märchens. Aber es ist kein Märchen. In keinem Sinne.“

Der Erzähler dieser Zeilen heißt Kafka Tamura und seine Reise führt in Wirklichkeit aus der realen Welt hinaus in sein eigenes Inneres, entlang an den Ufern des Bewusstseins. Eine schicksalhafte Prophezeiung, der Geschichte von Ödipus gleich, lenkt Kafkas labyrinthischen Weg.

„Kafka am Strand“ heißt das Bild an der Wand von Saeki, der rätselhaften Leiterin jener kleinen Bibliothek. Und „Kafka am Strand“ heißt auch der Song aus der Zeit, als Saeki noch Pianistin war und einen jungen Mann leidenschaftlich liebte, sie waren ein Paar wie Romeo und Julia.

Die Wege des Erzählers Kafka kreuzen sich auf geheimnisvolle Weise mit den ihren und denen eines alten Mannes, der die Sprache der Katzen versteht und Spuren folgt, die in eine andere Welt weisen.

 

Loading Likes...
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei:

Diesmal bin ich bei euch beiden raus ;P Irgendwann will ich noch einen Murakami lesen, aber ich denke nicht, dass ich mit diesem Buch beginne. War “Birthday Girl” auch von ihm? Das steht bereits weit oben auf der WuLi, da soll es wohle eine feine besondere Ausgabe geben. Aber durch “Geständnisse” will ich definitiv mehr Literatur aus dem asiatischen Bereich lesen!

Habt einen feinen Sonntagabend!

Ana

Hallo Janna,
Ich liebe Murakami und liebe seine fantastischen und abgedrehten Geschichten. Dazu gehört Kafka am Strand definitiv. 1Q84 alle Bücher sind großartig, aber ich habe sie mir vorlesen lassen. GLG und eine tolle Woche Anja