Rezension: Sternenstaub von Nora Roberts

Wenn der Sternenstaub zur Erde fällt, erfüllen sich die geheimsten Wünsche …

Die selbstbewusste Archäologin Riley hat einen Auftrag: Zusammen mit fünf weiteren Auserwählten muss sie nach Irland reisen, um dort die Suche nach dem letzten Stern, dem Stern des Eises, zu vollenden und das Schicksal aller Welten zu retten. Um die noch fehlenden Hinweise zu finden, vertieft sich Riley in die Geschichte und die Mythen Irlands. Als sie eines Tages in eine gefährliche Situation gerät, ist es der geheimnisvolle Doyle, der sie rettet, und sie kommen einander näher, gefährlich nah. Doch Doyle verschloss einst sein Herz für immer. Wird ihre Liebe trotzdem eine Chance haben? Und werden die sechs Auserwählten es schaffen, ihre Mission zu erfüllen?

Beurteilung:

Showdown im Kampf zwischen Gut und Böse!
Die Suche nach dem letzten Stern führt die sechs Wächter nach Irland. Einem Land, das dunkle und schmerzhafte Erinnerungen in Doyle wachruft. Aber auch andere durchaus überraschende Erkenntnisse und Entdeckungen warten auf die Freunde.
Da der Fokus auf Riley und Doyle liegt, erfahren wir viel mehr über deren Recherchen und sammeln so zahlreiche Informationen über die Glasinsel. Aber auch sie selbst lernen viel dazu, besonders über ihre Gefühle…

Werden die sechs den Stern finden, die Glasinsel erreichen und die Göttin der Finsternis vernichten?

Alles in allem ein gelungener Abschluss. Auch wenn mir persönlich der besondere Thrill und Kick fehlte. Viel mehr droht man sich in Erzählungen und alten Legenden zu verlieren, statt sich der Suche und dem Kampf gegen das Böse im vollen Maß zu widmen. Daher empfand in diesen Band im Vergleich zu seinen Vorgängern als eher schwach und zahm.

Daher nur 4 von 5 Sternen.

#36/2018

Informationen zum Buch:

(c) Blanvalet

Taschenbuch: 480 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (19. Juni 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 373410341X
ISBN-13: 978-3734103414
Originaltitel: Island of Glass (Guardians 3)

Loading Likes...
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei: