Im Zweifel ist es Liebe von Leonie Wieck

Klappentext:

Liebe nach Plan – oder doch nicht?
Lena ist 34, Single und hat langsam aber sicher Torschlusspanik. All ihre Versuche, einen netten Mann kennenzulernen, enden in einer mittelschweren Katastrophe. Der vorläufige Höhepunkt: Bei einem Flirtversuch in ihrem Lieblingscafé bekommt Till, das Objekt ihrer Begierde, einen allergischen Schock und muss direkt ins Krankenhaus.
Frustriert beschließt Lena, die Männersuche fortan strategischer anzugehen. Sie entwickelt ein ausgeklügeltes Testsystem und nutzt jede Gelegenheit, um geeignete Kandidaten kennenzulernen. Immer wieder läuft ihr dabei Till über den Weg. Der ist allerdings gar nicht auf der Suche nach einer Frau, sondern recherchiert für einen Artikel über Partnersuche. So unter Beobachtung tut sich Lena natürlich schwer und stolpert von einem Fettnäpfchen ins nächste – bis sie erkennt, dass jeder Test überflüssig wird, wenn eine Bedingung erfüllt ist: die Liebe.

Inhalt und meine Meinung

Was passiert, wenn ein Thriller-Autor sich überlegt, dass er gerne etwas völlig anderes schreiben möchte? Er legt sich ein weibliches Pseudonym zu und schreibt einen Liebesroman!

Nachdem ich von diesem “Experiment” gehört habe war meine Neugier geweckt. Dank Juliette von “Recensio Online” bin ich darauf aufmerksam geworden und habe das Buch als Rezensionsexemplar erhalten. Ich Danke Dir herzlich.

Die Protagonisten Lena ist wild entschlossen Ihren Traummann zu finden und mit ihm glücklich in den Sonnenuntergang zu reiten. Alles Rationale scheint bei Ihr auszuschalten, denn sie tritt von einem Fettnapf in den Nächsten und stiftet Chaos, Verwirrungen und erzeugt damit unbeabsichtigte herrlich witzige Situationen. Man könnte Lena auch durchaus als Dramaqueen bezeichnen.

Auf der anderen Seite ist Till. Der “Schnucki” aus ihrem Stammcafé, den sie fast tötet zu beginn des Buches. Verständlicher Weise haben die beiden daher keinen wirklich guten Start und sind sich auch nicht gut gesonnen.  Während Lena versucht mit Hilfe Ihres absolut unglaublich blöden, strategischen Plan zu verfolgen um den geeigneten Single zu treffen, läuft sie Till immer wieder über den Weg und Till will keine Frau, sondern einen Artikel für die Zeitung schreiben über Singles, Partnerbörsen und der Partnersuche im Allgemeinen.

Ihr merkt hier ist Spannung und Spaß vorprogrammiert…

Mit einem guten Gespür für Situationskomik, die manchmal schon an Slapstick erinnert, nimmt Leonie Wieck hier die Partnersuche aufs Korn. Mit Lena und Till hat sie/er Protagonisten erschaffen, die sympathisch sind, aber die man auch manchmal gerne schütteln möchte.

Was soll ich sagen: Ich habe laut und herzhaft gelacht während des Lesens! Ein Thriller-Autor kann auch eine absolut amüsante Liebeskomödie schreiben.  Locker, leicht und flüssig geschrieben kann man sich gut in die Geschichte hineinfinden.

Ein luftig leichter Roman, der schnell gelesen war und aus dem ich meinem Mann immer wieder Passagen mit Lachtränen vorgelesen habe, wenn Lena wieder “eskaliert”.

Eine tolle Liebeskomödie, die grandios unterhält ohne schnulzig zu werden und daher eine klare Leseempfehlung von meiner Seite.

Buchinformationen:

(c) be HEARTBEAT by Bastei Lübbe

Format: Kindle Edition
Verlag: beHEARTBEAT by Bastei Entertainment (1. Juli 2018)
Sprache: Deutsch
ASIN: B07D7S541V

Loading Likes...
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei: