Rezension: Kleine Feuer überall von Celeste Ng

Klappentext:

Über das Gewicht von Geheimnissen und den verheerenden Glauben, das bloße Befolgen von Regeln könne Katastrophen verhindern. Für alle, die eigene Wege gehen und überall kleine Feuer legen.

Inhalt:

Wenn man den o.g. Rückseitentext nimmt, dann weiß man eigentlich gar nicht was einen erwartet in diesem Buch. Man müsste sich blind in ein Abenteuer stürzen… Aber es gibt ja noch den Text auf der Innenseite und dort erfährt man mehr über die Geschichte, die die Autorin für uns zusammengestellt hat. Wir sind in Shaker Heights, dem Ort an dem auch Celeste Ng aufgewachsen ist. Ein scheinbar idyllischer Vorort von Cleveland für die begünstigteren Menschen. Es ist sicher, sauber, voller Regeln und besetzt mit idealen Familien. Oder etwa nicht?

Was passiert, wenn eine alleinerziehende Mutter mit ihrer Tochter das scheinbare Idyll zum Wanken bringt und eine katalysatorische Wirkung auf die Familie Richardsons hat – aber nicht nur auf diese Familie, sondern auch bei deren Freunden und einer chinesischen Immigrantin?

Was ist, wenn die Vorortidylle zu einem Flächenbrand wird?

Was passiert, wenn einzelne Entscheidungen zu einer verheerenden Gesamtwirkung führen?

Genau das erzählt uns die Autorin in diesem Buch. Unaufgeregt, akribisch  und mit kleinen Bezügen zum Titel.

(C) dtv Verlag

 

 

 

 

Mia hatte bereits eine Ahnung, was sie in Gang setzen würde: Ein heißer Geruch kitzelte sie in der Nase, wie die erste Rauchschade eines weit entfernten Feuers.

Zitat Seite 144

.

Fazit:

Die Schreibweise der Autorin ist angenehm zu lesen. Was man ihr lassen muss: Erzählen kann sie, aber leider bleibt sie hier hinter ihrem Können zurück. Die Protagonisten, bleiben einem allesamt etwas fremd und unnahbar, aber man kann sie sich vorstellen und ggf. anfreunden, sie verabscheuen oder mit ihnen empfinden, wenn man einen Zugang zu ihnen findet.

Das Buch beginnt eigentlich fast am Ende und kehrt dann an den Anfang in Shaker Heights zurück. Von dort aus begleiten wir die unterschiedlichen Protagonisten in Ihrem Leben ob im Heute, was eigentlich schon in der Vergangenheit liegt, oder ob wir  noch weiter in der Vergangenheit zurück gehen, oder einen winzigen Schnipsel für die Zukunft „hingeworfen“ bekommen. Wir springen zwischen den Protagonisten, zwischen den Zeiten und irgendwie hat mich das gestört. Es war leider ab und an wirr für mich, bruchstückhaft und nicht nachvollziehbar warum Handlungsschnitte an den Stellen gemacht wurde, häufig wurde man aus der Geschichte herausgerissen und an eine völlig neue Stelle gesetzt.

Das Buch selber hat mich erst richtig nach einem Drittel gepackt, vorher habe ich eher geschmökert ohne gesteigertes Interesse, das konnte Celeste Ng dann aber doch wecken.

Ein Roman, der die Idylle der Vorstadt bröckeln lässt. Überall gibt es kleine schwelende Feuer, die nur darauf warten auszubrechen. Geheimnisse, die eigentlich Geheimnisse bleiben sollen, Wut und Ärger der zu unbedachten Aussagen führt und das nächste Feuer einheizt…

Für mich war das Buch im Ganzen okay, aber leider nicht mehr.
Ob ich mir die evtl. geplante Serie vorstellen kann? Wenn ich ehrlich bin: Nein! Mein persönliches Urteil: Kann man lesen, aber man verpasst auch nichts, wenn man es nicht tut.

Zur Info:
Das Buch wurde mir netter Weise vom dtv Verlag als Rezensionsexemplar zur Verügung gestellt.

Buchinformationen:

 

Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (20. April 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3423281561
ISBN-13: 978-3423281560

 

Loading Likes...
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei:

So, noch ein Versuch und wehe!! 😀

Das Buch steht schon weit oben auf meiner Wusnchliste, da mich ihr Debüt absolut begeistert hat. Schade natürlich das du nicht wirklich in die Geschichte eintauchen konntest und ich hoffe dann doch sehr, dass ich andere Leseeindrücke erhalte! Aber nach dem Debüt ist die Erwartung natürlich auch hoch …

Liebe Grüße *InSpannungGesendetObEsEndlichWiederKlappt hihi

Ana

Janna,
Ich schwöre – ich hätte alles gelöscht, wenn Du jetzt keinen Kommentar hättest hinterlassen können.

Danke für Dein Feedback, ja ich denke auch, dass es nach dem Debüt wirklich schwer war daran anzuknüpfen. Ich würde aber jederzeit wieder etwas von ihr lesen, Du siehst ich bin nicht abgeschreckt.
GLG Anja

Na aber immer gerne doch :-*

Bin gespannt wie ich die Geschichte empfinden werde. Kann eben auch ein Nachteil sein, ein starkes Debüt zu haben …

Thekla

Das erste Mal, das ich von diesem Buch höre und es hört sich nach einem netten Buch an, mehr aber auch nicht.
Trotzdem vielen Dank für Deine Rezension
LG
Thekla