Kurzmeinung: Blutfluch, der letzte Fall von Rachel Morgan – Kim Harrison

(c) Heyne

 

Klappentext:

Sie hat gegen Vampire, Hexen, Dämonen und Banshees gekämpft. Sie ist ins Jenseits gereist und wieder zurückgekehrt. Sie hat jeden einzelnen Fall in ihrer Karriere als Kopfgeldjägerin gelöst. Und nun steht Rachel Morgan vor der größten Herausforderung ihres Lebens: Sie muss einen Weg finden, die Seelen der lebenden Vampire – namentlich die ihrer besten Freundin und Mitbewohnerin Ivy – vor der ewigen Verdammnis zu retten. Doch wenn sie den Fluch, der auf den Vampiren lastet, brechen will, muss Rachel mehr riskieren als jemals zuvor …

 

Meine Meinung:

Seit Erscheinungsdatum habe ich den letzten Teil in meinem Regal stehen.

Ich wollte ihn nicht lesen, denn ich habe diese Reihe geliebt und ein würdiges Ende erschien mir so unwahrscheinlich…

Ich hätte es wissen müssen: Kim Harrison hat es geschafft mit diesem 13. Teil die Geschichte würdig zu beenden.

Es ist ein tolles Finale, ich bin sehr zufrieden und verlasse die Welt von Rachel, Ivy, Jenks, Al und Trent als glücklicher Fan.

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge habe ich das Buch vorgestern zugeschlagen, denn viele Lesejahre haben mich diese wundervollen Protagonisten und ihre Geschichten begleitet.

Mit diesem Buch ist auch wieder ein Lebensabschnitt zu Ende gegangen der mit einer zufälligen Entdeckung im Jahr 2008 begann…

Viele Fragen werden beantwortet, die sich über die Bände hin gestellt haben. Eine neue Zukunft wird möglich in der die Coexistenz der verschiedenen Spezien gesichert zu sein scheint.

Rachel und auch Ivy bekommen Ihr Glück – mehr möchte ich hier nicht verraten.

Ich weiß, dass es mittlerweile einen 14. Band gibt, allerdings ist das ein Prequel und ich möchte nichts über den Wandel an sich lesen.

Für mich ist mit diesem Buch die Geschichte der Inderländer erzählt.

Wer die Reihe noch nicht kennt, aber auf schräge Protagonisten steht und Hexen, Dämonen, Elfen, Vampire. Pixies, Menschen, Werwölfe und was sonst noch kreucht und fleucht mag, der ist hier gut aufgehoben. Eine tolle Urban Fantasy Reihe, die meiner Meinung nach keine Wünsche offen lässt.

Was bietet Euch Kim Harrison?

Spannende 13 Teile, die uns tolle Protagonisten bringen, gepaart mit spannenden Fällen und allem was sonst dazu gehört.

Mir hat die Serie viele unglaublich tolle Lesestunden geschenkt und daher möchte ich hier die komplette Reihe empfehlen!

5 von 5 möglichen Sternen.

 

Loading Likes...
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei:

Das hört sich echt spannend an .Glaube ich sollte mit dieser Serie mal anfangen.danke für die tolle Rezi. LG Astrid