Rezension: I HATE FAIRYLAND 01 von Scottie Young (Comic)

(c) Popcom

 

 

Gebundene Ausgabe: 128 Seiten
Verlag: POPCOM
Erscheinungsdatum: 12. 01.17
ISBN-10: 3842033826
ISBN-13: 978-3842033825

Klappentext:

Im zartesten Jugendalter wünscht sich Gertrude in ein fernes Wunderland voller Freude und fröhlichem Lachen. Prompt wird sie in eben jenes Wunderland katapultiert. Um wieder in ihre Welt zurückzukehren zu können, muss Gert mit Hilfe einer Karte einen geheimnisvollen Schlüssel finden. Doch Gert ist nicht die Flinkste und so zieht sich ihre Suche über stolze und keineswegs fröhliche 27 Jahre. Äußerlich noch immer ein Kind, ist Gert innerlich zu einer verbitterten, bösen Zicke mutiert, der kein Schimpfwort zu schmutzig und kein Gemetzel zu blutig ist!

Inhalt:

Eigentlich kann man bei einem Comic ja nur wenig über den Inhalt sagen.
Hier möchte ich mich auf ein paar Adjektive beschränken und ansonsten Bilder zeigen:
  • absurd
  • schräg
  • skuril
  • blutig
  • abgedreht

 

 

Gerts Ankunft im Fairyland

 

Der erste Auftragskiller
Larry und Gert in einem typischen Wortwechsel

 

Auftritt Happy, die als Kontrahentin von Gert ins Spiel kommt

 

ohne Worte…
Schimpfwort

 

The End?

Fazit:

Ihr seht sicherlich was ich meine…
Schimpfwörter werden “verniedlicht” aber man weiß was gemeint ist. Gertrude ist wahrlich kein Sonnenschein und die Königin hasst sie und damit nimmt alles ihren Lauf inkl. Auftragskillern, die Gert auf den Hals gejagt werden.
Ein derbe Geschichte, die irgendwie auf Alice im Wunderland beruht aber keinerlei Ähnlichkeit mehr mit dem Original hat.
Ich habe mich gut unterhalten gefühlt.
Wer wirklich schräge und blutige Unterhaltung sucht ohne jeglichen Nährwert ist hier prima aufgehoben.
Teil 2 ist bereits auf Deutsch erschienen.
Eine Bewertung gibt es hier von mir nicht, denn es ist ein Comic der außerhalb der Wertung läuft.
Loading Likes...
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei: