Rezension: Die Widerspenstigkeit des Glücks von Gabriele Zevin

gelesen und rezensiert von Tii

 

 

Broschiert: 288 Seiten

 

 

Verlag: Diana Verlag (11. Mai 2015)

 

Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453358627
ISBN-13: 978-3453358621
Originaltitel: The Storied Life of A. J. Fikry

 

 

Klappentext:

Ein bezaubernder Roman und ein modernes Märchen

Amelia ist Verlagsvertreterin und lernt dabei die eigenwilligsten Buchhändler kennen. Genau so einer ist A. J. Fikry. In seinem Herzen haben nur turmhohe Bücherstapel Platz. Bis er einen ungebetenen Gast entdeckt: Eines Morgens sitzt die zweijährige Waise Maya in der Kinderbuchecke seiner Buchhandlung. Gegen seinen Willen nimmt sich A. J. des kleinen Mädchens an, das sein Leben kurzerhand auf den Kopf stellt. Und auch Amelia wird er nicht so schnell vergessen können …

Beurteilung:

Die WIderspenstigkeit des Glücks ist ein Buch für den Urlaub. Ein Buch für die leichte kleine Unterhaltung zwischendurch. Ohne sonderlichen Tiefgang. Ohne sonderliche Spannung, Dramatik, Leidenschaft oder andere fesselnde Emotionen.
Kurzum wer ein Buch sucht, das mit großen Gefühlen, berührenden Charakteren, Dramatik und fesselnden, überraschenden Entwicklungen aufwartet, der sieht sich mit “Die Widerspenstigkeit des Glücks” schwer enttäuscht.
Trotzdem ist das Buch lesenwert. Besonders schön fand ich die kleinen Rezensionen, die quasi die jeweiligen Kapitel “einleiteten”.
Ich gebe für dieses Buch 2 – 3 von 5 Sternen. Der Dritte Stern ist darauf gegründet, dass die Verweise auf andere Bücher und die Vorstellung einer kleinen urigen Buchhandlung sehr liebenswert finde.
Leseempfehlung: Urlaubslektüre ohne großen Nährwert…Buchliebhaber, die auch gerne eine Geschichte um und mit Büchern lieben.

An dieser Stelle möchten wir uns vielmals beim DIANA VERLAG bedanken, die so freundlich waren und uns dieses Buch zur Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt haben. Danke 🙂

Loading Likes...
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei: