Das Lied der Wächter – Das Erwachen von Thomas Erle

Cover von Das Lied der Wächter von Thomas Erle Beitragsbild zur Rezension

Klappentext:

Seit einem verheerenden Atomunfall vor 16 Jahren gilt der Schwarzwald als unbewohnbar – die Bevölkerung wurde evakuiert und die gesamte Region zur Sperrzone erklärt. Die Menschen waren zunächst verunsichert, haben sich aber nach über einem Jahrzehnt wieder eingerichtet in ihrer heilen Welt. Doch die Regierung spielt seit Jahren ein falsches Spiel. Denn die Gefahr, die in dem verstrahlten Gebiet lauert, ist so viel größer, als sich die Menschen vorstellen können: Eine unerklärliche Kraft scheint alles Leben zu bedrohen …
Quelle: Gmeiner Verlag

Weiterlesen

Wer will schon eine Null von Christine Corbeau

Über eine Idee, die einem um 22 Uhr nach dem dritten Glas Wein kommt, sollte man besser noch einmal eine Nacht schlafen.

Dumm nur, dass die Romance-Autorin Agata Finocchio-Schröder genau das nicht getan hat, denn nun steht sie als Nestbeschmutzerin da und wird von ihrem Verleger kurzerhand in Zwangsurlaub geschickt, um sie aus dem zu erwartenden Shitstorm herauszuhalten. So fährt die quirlige Hauptstädterin plötzlich in einem Auto, mit dem sie nicht klarkommt, durch ein Land, das sie nicht kennt, zu einem Hotel, in das sie nicht will.
Während sie noch versucht, sich der entschleunigenden Wirkung Süditaliens zu entziehen, trifft sie auf zwei Männer, die verschiedener kaum sein könnten.
Oder sind diese Männer in Wirklichkeit auf sie getroffen?
(Quelle: amazon)

Weiterlesen

Weihnachtswünsche sind wie Schneeflocken von Jenny Hale

Heiße Schokolade, frisch gebackene Kekse – für Noelle ist Weihnachten die schönste Zeit des Jahres. Am meisten liebt sie kuschelige Winterabende in der kleinen Bäckerei ihrer Familie. Doch dieses Jahr ist alles anders, denn der Bäckerei droht der Bankrott. Um ihre Familie zu unterstützen, nimmt Noelle eine Anstellung als Betreuerin eines griesgrämigen alten Mannes an.

Und während es ihr und ihrem kleinen Sohn Lucas langsam gelingt, dessen verhärtetes Herz zu erweichen, lässt sein Enkel Alexander Noelles Herz höherschlagen. Doch für die Liebe hat Noelle eigentlich gar keine Zeit. Schließlich muss sie es irgendwie schaffen, die Bäckerei zu retten …
(Quelle: Weltbild)

Weiterlesen

Buch des Monats – Januar 2019

Titelbild für die Ankündigung des Monatshighlights auf dem Blog und Tii & Ana

Hallo Ihr Buchverrückten,

es ist unfassbar: wir haben schon Mitte Februar und der Januar ist einfach mal so vorbei.
Vor lauter Ereignissen, die im Januar so bei passiert sind ist leider unsere Kategorie Buch des Monats völlig hinten über gefallen.

Aber natürlich haben wir auch im Januar wieder unsere beiden Top-Titel für Euch herausgesucht. Bei Tii kam die Antwort wie aus der Pistole geschossen für Januar. Während hier getippt wird, ist von Ana immer noch keine Antwort da… Wollt Ihr wissen, ob da noch eine Antwort gefallen ist? Dann lest doch einfach weiter…

Weiterlesen

Das Geheimnis der Panopeia von Nicole Chisholm

Sind die Klingen nicht scharf genug, dann opfere ein Stück deines Herzens …

Afrika, 1813. Die Indienexpedition im Auftrag von Sir Wellington neigt sich dem Ende zu. Endlich nach Hause, endlich den Hafen der Ehe ansteuern! Doch bei einer Rast in Afrika erhält Fran einen Drohbrief von einem Fremden, der die Schatten ihrer Vergangenheit kennt. Durch sein Wissen gerät ihre Existenz ins Wanken. Fran will beschützen, was sie sich hart erkämpft hat. Aber ein weiteres Ereignis stellt sie vor eine grausame Entscheidung. Was ist ihr wichtiger – ihre Familie oder das Schicksal ihrer Besatzung?

Es wird heiß. Heiß durch Gefühlsgefechte, heiß durch die Hitze der Tropen. Die Flammen von Frans Überlebenskampf fordern Tote und Schmerz. Wie weit wird sie gehen, um nicht im Schmelztiegel zu verglühen?
(Quelle: amazon)

Weiterlesen

Schwarze Seele von Ellen Dunne

Schwarze Seele von Ellen Dunne, Teil 2 rund um die Ermittlerin Patsy Logan

Klappentext:

Ein ertrunkener Ire wird aus dem Schwabinger Bach im Englischen Garten gefischt. Spuren gibt es keine, Motive dafür umso mehr. Keine gute Ausgangslage für Patsy Logan, deutsch-irische Kommissarin bei der Münchner Mordkommission. Mehr als je zuvor ist ihr Instinkt gefragt – doch ausgerechnet der scheint sie plötzlich im Stich zu lassen.
Patsy Logan ist im seelischen Tief: ihr Kinderwunsch will sich nicht erfüllen, die Hormonbehandlungen setzen ihr zu. Da kommt ihr der Fall um einen toten Iren gerade recht: Donal McFadden, ein Mann mit Charme und vielen Feinden, war in München, um seine Exfrau Fiona zurückzugewinnen, wenn nötig mit Gewalt. Doch ob er aus Versehen im Wasser gelandet ist oder jemand nachgeholfen hat, lässt sich nicht sagen. Gründe, ihn loszuwerden, hatten jedenfalls viele – Gelegenheit auch. Und Patsys Theorien führen eine nach der anderen in die Sackgasse. Erst ein zweiter Todesfall scheint einen entscheidenden Hinweis zu liefern. Ungünstig nur, dass Patsys Krise sich ausgerechnet jetzt wieder in den Vordergrund drängt …

Quelle: Suhrkamp

Weiterlesen